Featured Slider

Danke...

...für Eure wunderbaren, lieben Kommentare zu meinem letzten Beitrag und für Euer Verständnis ♡. Das hat mir sehr gut getan. 

Aktuell hat sich die Situation stabilisiert. Meiner Mutter geht es schon besser und wir haben beschlossen, dass sie zu mir in die Nähe zieht, wenn sie entlassen wird. Da sind wir gerade am organisieren. Die Fahrerei und die Arbeit wird erstmal nicht weniger werden, aber ich bin so froh, dass sich offenbar alles findet. 


So habe ich auch diese Woche glückliche Momente für Andrea und Denise sowie fürs Raumseeles Sonntagsblatt gesammelt.




Der Garten ist beim Wochenglück ganz vorne dabei. Zwar war hat es zwei Nächte gefroren, aber bisher konnte ich keine Schäden entdecken. Ob die Kirsch- und  Pflaumenblüte überlebt hat wird sich zeigen.



Der rosa Weihnachtskaktus hat üppig geblüht, aktuell macht der rote es ihm nach.
Die Schachbrettblumen scheinen sich zu vermehren.







Die Brautspiere blühte gerade auf - ich fand die schon als Kind so herrlich, wenn die Zweige aussahen wie von Schnee bedeckt.



Training läuft, wenn ich heute noch die dritte Krafteinheit mache und morgen laufe hab ich mein Wochenpensum wieder erfüllt. Leider sind es nur zwei Läufe, aber mehr war diese Woche nicht drin.



Die Schätze hier hab ich gestern erstanden. Natürlich mal wieder viel mehr als ich eigentlich wollte und brauche, ähem... aber ich werde sie schon unterbringen.




Da es so kalt war kam der Ofen wieder fast jeden Tag zum Einsatz.




Ein schönes, entspanntes Wochenende wünsche ich Euch. Hoffentlich ohne weitere Wetterkapriolen.

Eure 
Birgit



*****

Osterwoche

Moin Ihr Lieben,

in dieser Woche ist es eine Herausforderung, glückliche Momente zu finden. Aber genau darum geht es ja - auch in schwierigen Zeiten den Blick auf die schönen Dinge zu richten.



***


Letztes Wochenende haben wir mit Freunden gegrillt und Lagerfeuer gemacht. Wir haben lange draußen gesessen, obwohl es nicht allzu warm war - es war herrlich.




Sonntag bin ich dann tatsächlich meine 10km gelaufen. Es geht wieder, das freut mich sehr !



Montag Mittag habe ich einen kurzen Ostseespaziergang gemacht. Seit Montag Nachmittag verbringe ich gefühlt die meiste Zeit im Auto und im Krankenhaus. Die Woche war richtig anstrengend. Ich möchte und muss mich vermehrt um meine Mutter kümmern und dafür ordentlich Kilometer reißen. Bitte seht es mir nach, wenn ich es in der nächsten Zeit nicht so oft auf Eure Blogs schaffe. Das wird auch wieder besser.




Die Arbeit muss trotzdem geschafft werden, der Sport auch, sonst kriege ich durch die viele Sitzerei ganz schnell wieder Rückenprobleme. Das kann ich jetzt wirklich nicht gebrauchen. Also schiebe ich laufen und FiCe-Trainingseinheiten dazwischen, bisher klappt es auch einigermaßen.




Mein Mini-Kirschbaum blüht üppig.




... ebenso der Mini-Pflaumenbaum ! Wenn es gut geht kann ich eine schöne Portion Kirschen und Pflaumen ernten. Die Pflaumenernte fiel letztes Jahr komplett aus. Den Kirschbaum hab ich erst im letzten Jahr gepflanzt und durfte immerhin eine Kirsche ernten. Die war aber sehr lecker.




Es ist hier regnerisch und kalt, so dass ich schon den Ofen angefeuert habe, bevor ich gleich zum Wochenendeinkauf aufbreche und dann zum Sport gehe. Trotz des Wetters blüht es draußen ganz herrlich.





Ich wünsche Euch wunderschöne, friedliche Ostertage !

Eure Birgit







Wochenglück 14/2017

Moin Ihr Lieben,

auch diese Woche zeige ich wieder die schönen Momente der Woche und verlinke mich hiermit bei Denises Wochenglück-Rückblick und Andreas Samstagsplausch.

***


Im Garten tut sich einiges zur Zeit. Mit Kaiserkronen habe ich kein Glück, aber ich habe im Herbst eine persische Kaiserkrone gepflanzt und hier kommt tatsächlich eine Knospe ! Außerdem freue ich mich gerade besonders über die Küchenschellen...


...und immer mehr aufblühende Tulpen.




Unzählige Knospen am Flieder versprechen ein baldiges Fliederinferno.



Nachdem eine Weile gar keine Grünfinken mehr zu sehen waren, weil es offenbar eine Trichomonaden-Epidemie gab, sehe ich jetzt wieder welche im Garten. Erst nur einen, dann ein Pärchen und kürzlich habe ich 5 gleichzeitig gesehen. Sie nutzen auch gern die Wasserstelle.




Hier habe ich noch einen Buchfinken erwischt. Es kommen noch Kohl- und Blaumeisen, manchmal Tannen- oder Sumpfmeisen und einmal habe ich einen Gimpel gesehen. Da hatte ich die Kamera aber gerade nicht parat. Die Meisen sind oft auch zu schnell. Ich fotografiere durchs Küchenfenster und muss den manuellen Fokus nutzen, dadurch werde ich zu langsam.




Dann habe ich endlich, endlich Tomaten, Kosmeen und einjährige Skabiosen ausgesät...




...und das Gemüsebeet vorbereitet. Es war von blühendem Gundermann überzogen, was sehr hübsch aussah, aber doch einiges an Arbeit bedeutete. Am schlimmsten ist aber immer die Quecke. Ich habe so gründlich entqueckt wie ich konnte und erstmal Spinat, Erbsen, Mangold, Möhren und Radieschen ausgesät sowie Knoblauch und Steckzwiebeln gesteckt. 

Überwintert haben Wintersteckzwiebeln und Knoblauch sowie ein paar Erdbeeren und die wilde Rauke, von der noch nichts zu sehen ist. Ich hoffe, sie hat überlebt, aber ich glaube, sie sieht im Frühling immer lange Zeit aus, als wäre nichts mehr da und irgendwann geht es dann doch los.

Sheila findet frische Beete toll. 


Neben dem Krafttraining habe ich mein Laufpensum wieder etwas hochgefahren. Eine Weile bin ich höchstens einmal die Woche gelaufen, aktuell bin ich bei dreimal. Das ging jetzt in den zwei freien Wochen natürlich ganz gut, aber mal sehen, wie ich es in einer Arbeitswoche unterbringen kann. Zum Glück kommen ja jetzt erstmal zwei kurze Wochen, so dass das hoffentlich klappt.

Ich möchte zwei kurze Läufe machen und am Sonntag einen langen, den ich immer weiter ausdehne. Vor über 10 Jahren war ich begeisterte Langstreckenläuferin, solche Ziele habe ich aktuell nicht, ich möchte nur gern die 10 km wieder locker laufen können und auf lange sich vielleicht mal wieder 12-15 als langen Lauf im Plan haben. 9 haben letzten Sonntag schon mal geklappt. Geplant sind heute 5 und morgen 10km wenn nichts dazwischen kommt.


Mein Weihnachtskaktus blüht ein zweites Mal ! Ich glaube, das ist eine Premiere, zumindest diese Blütenfülle im Frühjahr.


Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende und hoffe, dass es wieder wärmer und sonniger wird. Zumindest für morgen ist es angesagt. Aktuell habe ich wieder den Ofen an, weil es mir sonst einfach zu kalt ist.





*****

Eine Magnolie zieht ein


Moin Ihr Lieben,

letztes Wochenende habe ich eine Magnolie geschenkt bekommen. Ich hatte großes Glück - eine Kollegin hat ein Haus mit einem großen Garten übernommen, dort standen drei Magnolien nebeneinander und eine davon auch noch ziemlich eingequetscht zwischen anderen Gehölzen, so dass sie umziehen sollte. 

Vorher-nachher: das Esszimmer






Moin Ihr Lieben,

heute möchte ich Euch wieder auf eine kleine Zeitreise durch mein Haus mitnehmen. Es geht um den Raum, der sich schon frühzeitig als Esszimmer qualifiziert hat, weil er direkt neben der Küche liegt.

Übernommen habe ich das ganze so: