Vorher-nachher: das Badezimmer im Dachgeschoss






{Werbung wegen sichtbarer Marken, KEIN Sponsoring}

Moin Ihr Lieben,

das letzte vorher-nachher ist viel zu lange her habe ich festgestellt. Überhaupt habe ich mich hier länger nicht gemeldet, weil wir immer so viel um die Ohren haben. Familiär war wieder einiges los.


Heute geht es mit dem Badezimmer im Dachgeschoss weiter. Zunächst die Hausbesichtigung im Sommer 2013







Hier ist zunächst nichts weiter passiert. Anfang 2014 haben wir zunächst das Erdgeschoss saniert, ich bin eingezogen und dann gab's erstmal eine längere Pause.


Im Herbst wurde vollständig entkernt. 















Bis auf die Wand zum Schlafzimmer ist alles entfernt. Der Bereich links neben dem Schornstein ist das zukünftige Badezimmer. Geradeaus geht der Blick ins Schlafzimmer.




Blick zur anderen Seite. Links unter dem Fenster steht jetzt der Schreibtisch, rechts und vor dem Schornstein ist das Badezimmer.



Hier nochmal in aufgeräumt :-). Wir wurden gerade noch mit der Dämmung fertig vorm ersten Kälteeinbruch des Winters 2014. Die neuen, großen Fenster sind auch bereits eingebaut. Insbesondere im Badezimmer werden hierdurch entscheidende Zentimeter für die Stehhöhe gewonnen.




2015







Nach erneuter längerer Pause ging es weiter. Es wurden neue Wände gestellt und das gesamte Dachgeschoss mit Gipskartonplatten verkleidet. Überall wo grüne Platten zu sehen sind ist Badezimmer.



Hier sieht man das neue, große Badezimmerfenster.





Die Holzdecke zwischen EG und OG wurde mit OSB-Platten verstärkt, um darauf dann Parkett bzw. Fliesen verlegen zu können. Die Wand, an der die Toilette hängt, wurde ebenfalls ordentlich verstärkt, damit das ganze hält.




Auf die OSB-Platten wurde noch Fermacell verlegt.










Nachdem die Platten verputzt waren wurde der Nassbereich mit wasserfester grüner Farbe komplett abgedichtet, dann konnte gefliest werden.








Die Wände sind schlicht weiß, hier habe ich die gleichen Fliesen gekauft wie im Erdgeschoss-Badezimmer. Bodenfliesen habe ich sehr lange gesucht. Am liebsten hätte ich Zementfliesen genommen, aber wir hatten ja schon ordentlich Raumhöhe reduziert durch die Bodenverstärkung und es wäre dann irgendwann der Stehhöhe an den Kragen gegangen. Dann fand ich zum Glück Feinsteinzeugfliesen mit original altem Muster. Sogar die Haptik ist der alter Fliesen sehr ähnlich.

















2016

Wieder entstand eine längere Pause. Schließlich wurden Duschtasse, Dusche und Tür eingebaut.



Den Türgriff habe ich lange gesucht und wurde schließlich Online fündig.




Auch nach Holz für Waschtisch und Regal habe ich sehr lange gesucht und wurde schließlich fündig. Unterm Waschbecken ist ein Rest mit Rinde.





Das Regal einzubauen war nochmal eine echte Herausforderung. Obwohl auf Maß zugeschnitten waren die Bretter zu kurz und außerdem leicht geschränkt, so dass sie nicht ganz regelmäßig aneinander liegen. Und dann die Entscheidung, in welcher Höhe sie liegen sollen - uaaaaahh.... schwer. Aber wie so oft wurde irgendwann alles gut.

Unter dem untersten Brett ist ein LED-Band angeklebt, das mit dem Lichtschalter zu schalten geht. Das gibt ein schönes, indirektes Licht. 



Einen Duschvorhang zu finden hat mich auch etwas Zeit und Fantasie gekostet. Es ist dann ein einfacher, normaler Vorhang geworden - wie es dazu kam hab ich hier schon mal erzählt. 

Fast am längsten habe ich nach drei Körben gesucht, in denen ich Handtücher, Toilettenpapier und den Abzieher für die Dusche verstecken kann. In einem Afrikashop wurde ich schließlich fündig.

Ende 2016 habe ich das Dachgeschoss bezogen. Das finden eines neuen Bettes, das mit dem Kopfteil weit genug unter die Dachschräge passt, hat nämlich auch länger gedauert - aber das wird ein neuer Post.

Aktuell sieht das Badezimmer so aus:




Ich hoffe, der kleine Streifzug durch die doch recht lange Zeit des Umbaus hat Euch gefallen ❀. Wenn ich es richtig erinnere, fehlen noch Schlaf- und Arbeitszimmer. Wobei bei letzterem noch ein paar entscheidende Dinge zu tun sind, aber das Schlafzimmer kann ich bei Gelegenheit auch mal im Wandel der Zeit vorstellen.


Einen wunderschönen Tag wünsche ich Euch - trotz der momentanen Hitzewelle.

Eure 
Birgit













Kommentare

  1. Das sieht wirklich toll aus. Es ist wunderschön geworden... Wir haben übrigens unser Haus auch im Jahr 2013 gekauft. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ! Das ist ja witzig, dass Ihr auch 2013 gekauft habt :-). Und verrückt, dass das schon wieder 5 Jahre her ist, oder ?

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  2. Unglaublich, was Ihr aus dem Haus gemacht habt! Die Vorher-Nachher-Bilder sind wirklich krass!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Margit ! Ich bin auch immer wieder erstaunt über den Unterschied, auch wenn ich das ja alles miterlebt habe. Aber ich kann mir kaum noch vorstellen, wie es vor der Renovierung aussah. Dafür sind diese vorher-nachher-Geschichten wirklich gut, dass man das nicht vergisst.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  3. Liebe Birgit,
    ein langer Weg zum tollen Badepalast! Im Nachhinein betrachtet, würdest Du es noch mal alles selber machen wollen?
    Ich bin übrigens der Meinung, das es nonsens ist, alles als Werbung zu kennzeichnen, weil man eventuell im Foto eine Marke würde erkennen können. Ich habe nichts erkannt... Du wirst für keine Produktplatzierung bezahlt, hast alles selber angeschafft. Was soll da bitte Werbung sein? Selbst wenn Du Deine Lieblingskeramikmarke nennen würdest, läufst Du m.E. nach keine Gefahr, abgemahnt zu werden. Ich glaube, wir kleinen Blogger werden im Allgemeinen nicht der Menge der "Influencer" zugerechnet, die müssen da schon etwas aufpassen, weil sie mit Produkten zugeschmissen werden.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      puh, gute Frage... es war schon eine elende Schufterei zum Teil, besonders die ersten Monate, als wir das EG renoviert haben. Ich glaube, nochmal machen würde ich es nicht wollen, aber ich finde es nach wie vor gut, so wie es gelaufen ist. Auch wenn es nicht immer einfach war. Aber ich habe dadurch - und durch die ländliche Lage - ein echtes Low Budget-Haus. Das ist ja auch ein wichtiger Punkt.

      Wenn ich so höre und lese, wieviel Geld die meisten Menschen ausgeben müssen, um ein Haus zu realisieren wird mir schwindelig und ich bin froh, dass es bei uns so gelaufen ist.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  4. Hallo Birgit,
    immer wieder schön Deine Renovierungsberichte, man möchte dann immer gleich anfangen Hand anlegen... Seufz! Es ist toll geworden, ich würde es genauso übernehmen, die Fliesen finde ich richtig klasse!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu,
      vielen Dank ! Das freut mich sehr. Mich motivieren vorher-nachher-Geschichten bei anderen auch immer und es macht auch Spaß, die Bilder zusammenzustellen und das ganze dadurch nochmal in Erinnerung zu rufen. Nach den Fliesen habe ich ja wirklich lange gesucht und freue mich nun auch jeden Tag über sie.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  5. liebe Birgit
    eine Menge Arbeit, aber sie hat sich echt gelohnt!!!
    es ist immer wieder so erstaunlich, was man aus einem piefigen, alten Badezimmer machen kann. okay, dass ihr natürlich gleich richtig zur Sache gegangen seid, hatte im Nachhinein Vorteile - größere Fenster, mehr Raumhöhe ..... und wahrscheinlich auch bessere Dämmung.
    ich mag Vorher-Nachher-Berichte!!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu,
      danke schön ! Ja genau, wir haben das Dachgeschoss komplett entkernt und neu gedämmt. Das war wirklich nötig. Im Badezimmer und besonders gegenüber des Bades waren die Fenster komplett undicht. Man konnte neben dem Fensterrahmen nach draußen gucken und es hat reingeregnet. Dazu kamen dann noch die undichten Schornsteine. Ich erinnere mich mit gruseln an Weihnachten 2014, als es ohne Ende geregnet hat und ich alles an Gefäßen oben stehen hatte, weil es überall tropfte.

      Es gab schon echt Phasen, in denen ich mir kaum vorstellen konnte, dass jemals alles gut wird :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  6. Wow, wunderschön geworden. Wir sind gerade mitten in der Sanierung. Die Bodenfliesen sind ein Traum *o* Da habt ihr echt ein schönes Wohlfühlbad geschaffen. Was Dachfenster auch so ausrichten. Top, ich folge dir mal direkt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich willkommen und vielen Dank ! Viel Spaß und Erfolg bei Eurer Sanierung. Dokumentiert Ihr das auch irgendwo ? Ich würde sofort zurückfolgen, ich LIEBE Renovierungsprojekte :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  7. Liebe Birgit,
    diese Vorher-, Nachher-Bilder-Geschichten liebe ich sehr! Besonders wenn sie so wundervoll dargestellt werden, wie bei Dir! Es ist großartig, was Ihr da gezaubert habt! Ihr könnt so richtig stolz auf Eure Arbeiten sein!!!
    Ich freue mich schon jetzt auf weitere Geschichten dieser Art!!!
    Bis bald und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      ganz herzlichen Dank ! Es geht auf jeden Fall noch weiter. Schlafzimmer kann ich bald mal zeigen, denke ich, da ist ja alles fertig und ich muss nur noch die Bilder zusammensuchen. Im Arbeitszimmer muss ich erstmal fertig werden. Und dann sind da noch so Projekte wie die Dachterrasse, die schon in Arbeit ist, aber zur Zeit stagniert....

      Ich muss es wirklich mal schaffen, mich wieder regelmäßiger um den Blog zu kümmern und auch mal wieder die Runde zu machen.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  8. Ein schöner Post - denn er schafft Mut für alle, die ähnliche Projekte vor sich haben und zeigt in den Details genau dass, was Wohnen im Altbau ausmacht. Gerade im Bereich der Fliesen lässt sich dabei heute viel wieder stilecht und gleichzeitig trotzdem auf funktional hohem Niveau modernisieren.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.