Der Garten im Juli



Moin Ihr Lieben,

Zeit für einen Rückblick auf den Juligarten. Zeit ist momentan recht knapp, leider bleibt auch für den Garten wenig übrig. Zu wenig, um darin zu arbeiten und fast gar keine, um ihn einfach mal zu genießen.

Allerdings war der Juli 2017 sehr verregnet und auch viel zu kalt. Zucchini und Kürbis habe ich für dieses Jahr mal wieder aufgegeben. Ich hätte sie doch in Kübel in den Hof pflanzen sollen, da ist es wärmer und geschützter.



Trotzdem gab es ein paar schöne, sonnige oder zumindest trocken Tage, so dass ich ein Potpourri an Bildern geknipst habe.

Hier die Annabelle Anfang Juli.



Sommerastern



Der Sitzplatz inmitten von Rosen. Dieses Jahr kaum genutzt, dafür sind die Rosen doppelt so groß wie im letzten Jahr :-). Gepflanzt habe ich sie hier vor zwei Jahren.



Die Zwiebelernte ist recht gut. Hier die Wintersteckzwiebeln. Die Sommersteckzwiebeln sind jetzt auch soweit.



Die Kletterrose wächst in den Himmel...



...genauso die rosa Clematis, die ich mal bei Aldi erstanden habe.



Über die C. viticella rubra freue ich mich sehr, sie wird von Jahr zu Jahr üppiger und macht nach der Blüte immer so tolle Samenstände.












Es ist die Zeit der Lilien. Anfang Juli waren es vor allem die weißen, die den Garten dominierten.





...hier zusammen mit Rosen im Klecksbeet







Erste Phloxblüten. Phlox will hier nicht so richtig wachsen, er wird von Jahr zu Jahr weniger, obwohl ich diesmal doch im Frühjahr gedüngt habe.



Ringelblumeninferno im Gemüsebeet




Storchschnabel mit dunklem Laub - ein Neuzugang.



G. rozanne



Der Klatschmohn macht den ganzen Sommer über neue Blüten.





Die Magnolie, die im Frühjahr hier eingezogen ist, hat leider nicht überlebt, wie man hier sehen kann. Ich habe sie inzwischen entfernt.





Weiter ging es mit späteren Liliensorten.


...und schließlich mit den orientalischen Lilien.







Der betörende Duft begleitet mich zur Zeit durch den ganzen Garten.








Die ersten Herbstanemonen blühen auch schon.








Die Bauernhortensie hat die Spätfröste entgegen aller Befürchtungen überlebt :-) !









Wiesenraute mit geschlossenen Blüten.



Langsam geht's auch mit den Sonnenblumen los. Stockrosen sind hier dieses Jahr leider nicht sehr üppig vertreten. Ich hoffe, die samen sich noch ein bisschen aus. Ich werde mal welche nachsäen, denke ich.



Einjährige Schleifenblumen.



Ich hoffe auf eine gute Apfelernte und freue mich jetzt schon auf den intensiven Geschmack des Gravensteiner



Der Sommerflieder blüht jetzt auch und ist ein Schmetterlingsmagnet.



Echinacea wächst hier auch gerne rückwärts. Umso mehr freue ich mich, dass die, die ich letztes Jahr nachgepflanzt habe dieses Jahr ganz üppig blühen. Vielleicht hat sich das düngen im Frühjahr doch gelohnt.











Rose "Lovely green" blüht jetzt erst so richtig.


















Das war jetzt eine Bilderflut, aber ich habe es leider nicht geschafft, die Bilder auf zwei Beiträge aufzuteilen. Im Moment ist einfach zu viel anderes los.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und hoffe für uns alle, dass sich der August berappelt und uns Sommerwetter bringt. Es wäre doch zu schön, noch Zeit draußen verbringen zu können. Die Tage werden schon merklich kürzer, ich möchte die Zeit noch genießen. 

Eure
Birgit


Verlinkt mit
Gartenglück Linkparty bei Loretta und Wolfgang




MerkenMerken

Kommentare

  1. Hallo Birgit,
    gerne bin ich durch Deinen schönen Garten geschlendert und habe mich an den vielen blühenden Blumen erfreut. Die Annabelle mag ich auch und habe in diesem Jahr eine solche Hortensie gepflanzt. Nun hoffe ich, dass sie im nächsten Jahr auch so schön wie bei Dir blühen wird. Von Deiner Blütenpracht war ich ein wenig sprachlos und habe nur noch gestaunt. Soooooo viele schöne Blüten im Juli, einfach nur prachtvoll!
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      vielen Dank! Wahrscheinlich liegt es daran, dass hier alles ein bisschen später dran ist als weiter im Süden :-).

      Liebe Grüße,
      Birgit

      Löschen
  2. Was für eine Pracht! Ich bin gerade völlig geplättet. Der Phlox hat bei uns auch viele Jahre gebraucht und ist erst diesen Sommer mal so richtig aus sich raus gekommen. Sonst vertrockneten die Stängel und das Laub meist noch vor der Blüte. Hab nun mal eine Saison konsequent nur unten auf die Erde gegossen und nicht "drübergeregnet" und das hat gebracht. Schönen Sonntag und viel Kraft weiterhin für all deine Aufgaben. LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, na vielleicht kommt meiner ja auch noch in die Gänge irgendwann :-). Das mit dem gueßen übernimmt hier ja der Regen, da lassen sich nasse Blätter gar nicht vermeiden. Gewässert habe ich den Vorgarten nur einmal im Mai.

      Liebe Grüße,
      Birgit

      Löschen
  3. Moin Du Liebe,
    wow das sind ja Gartenaugenblicke zum Verlieben!
    Ich habe es so genossen in deinen Gartenschönheiten umher zu wandeln und mit vollem Herzen
    zu GENIEßEN, es war wunderbar und dafür möchte ich dir danke sagen!!!
    Tolle Gartenimpressionen hast du zusammengestellt für uns!
    Sei ganz lieb gegrüßt und hab einen schönen Sonntag,
    Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz herzlichen Dank, liebe Monika :-)! Freut mich sehr.

      Liebe Grüße,
      Birgit

      Löschen
  4. Dein Garten ist ein Traum!!! Ich mag ja besonders die Hortensien und Clematis in dieser Zeit!!!
    Bei uns hat es erst in der letzten Woche geregnet vorher war es sehr trocken und die Pflanzen haben ziemlich gelitten! Das nit dem Regen ist immer ein wenig ungleichmäßig verteilt!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist was dran. Man könnte Sonne, Regen und auch die Temperaturen etwas gerechter verteilen. Na vielleicht klappt es ja noch mit dem Sommer. Letztes Jahr wurde es im September nochmal schön. Allerdings sind dann ja die Tage schon recht kurz.

      Herzliche Grüße
      Birgit

      Löschen
  5. Wow, was für ein Garten. Soooo viele Bilder! Verliebt habe ich mich in deinen weißblauen Phlox. Welche Sorte ist das denn? Der würde bei mir exact in mein Beet an der Terrasse passen! Vielen Dank, dass Du trotz Zeitmangel so viele Bilder gezeigt hast. LG sendet Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion,
      ich weiß es leider nicht. Wenn ich das Schild noch finde sage ich Bescheid, es könnte aber sein, dass gar keins dran war, falls ich ihn in m Pflanzenoutlet gekauft habe. Finde die Farbe auch faszinierend. Hoffentlich fühlt er sich wohl und kommt wieder.

      Liebe Grüße,
      Birgit

      Löschen
  6. Liebe Birgit,
    was für eine tolle Blütenpracht, wunderschön. Und so wie es aussieht kannst Du auf eine reiche Apfelernte hoffen. Ich hoffe auch, das der August sich berappelt und wir noch ein paar schöne Tage im Garten verbringen können.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  7. Also bei uns ist es seit Juni heiss und trocken. Das ist ja ein wahres Blumenparadies bei dir. Da hätte ich auch wenig Zeit zum faulenzen wenn ich so viel zu pflegen hätte.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgit,
    eine tolle Bilderflut.
    Einmalig schöne Fotos. du hast einen tollen Garten!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Hoiii, Birgit, Du braucht nicht in den Urlaub fahren, holla, die Waldfee, ist das eine Fülle.
    Clematis an Rosen und Hortensien gefällt mir persönlich am allerbesten.
    Und ich höre es summen und brummen und bin froh, dass es solch Gärten wie Deinen gibt, die auch wirklich Gärten sind.
    Nun kommt noch Nachschub an Sommer, ganz bestimmt :)) Hab es zauberkräftig, meine Liebe! Deine Méa

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgit,
    ich bin immer hin und weg von diesem fantastischen Farbrausch in deinen Beeten, das ist wirklich toll! Ein Bild ist schöner als das andere! Deine Clematis gefallen mir sehr gut, da scheinst du einige zu haben. Ich habe in diesem Jahr drei egänzt und hoffe, dass sie gut angehen. Mit der apfelernte sieht es bei uns in diesem Jahr nicht so toll aus, die Bäume haben bei den Spätfrösteb dich sehr gelitten, das Ergebnis wird eher mager ausfallen, leider!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Sooo toll und so blütenreich, dein Juligarten, liebe Birgit! Bei mir blüht zwar auch einiges, aber ganz bestimmt nichtmal annähernd so viel wie bei dir. Besonders toll finde ich übrigens dein "Ringelblumeninferno im Gemüsebeet" ;-)) Tja, und offensichtlich hattet ihr ein Wetter, das sich sehr von unserem unterschieden hat...
    Herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/08/sommergartenbilder-und-rostrosenkleider.html

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit,
    Dein Garten ist ein wahres Blühwunder!!! Ganz zauberhaft!!! Ich denke mir, da fällt es richtig schwer zur Arbeit zu gehen und dieses Pardies zurücklassen zu müssen...Umso schöner ist dann wohl das Heimkommen!!! Und die Wochenenden und Urlaube, da kannst Du dann hoffentlich fast ganztägig in deiner herrlichen bunten Blütenwelt Kraft und Freude tanken!!!
    Ich wünsche es Dir jedenfalls sehr!

    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Birgit, Dein Garten sieht traumhaft aus. Hier überwuchert die Winden im Moment fast alles, das sich nicht wehren kann. Deine Beete schauen so herrlich fröhlich aus.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.