Wochenglück-Update





 Moin Ihr Lieben,

es sind einige Sonnabende vergangen seit meinem letzten Wochenrückblick. Es fehlten leider Zeit und Energie, obwohl ich festgestellt habe, dass es gerade in harten Zeiten wichtig ist, auf die schönen Momente zu blicken. Wenn es irgendwie möglich ist möchte ich daher versuchen, es nicht wieder einreißen zu lassen.


Das Titelbild zeigt meinen Blumenhartriegel, über den ich mich sowieso schon freue, dieses Jahr aber ganz besonders, weil er letztes Jahr mit der Blüte ausgesetzt hat.


Dieses Bild hab ich nach 23 Uhr aufgenommen. Wir nähern uns Mittsommer.





Mein Hinterhof und die Terrasse waren völlig verunkrautet und der ganze Stress der letzten Wochen haben das nicht besser werden lassen. Nun waren fleißige Helfer da und haben Tabula rasa gemacht. Ich könnte bei Gelegenheit mal drüberkärchern. Auf jeden Fall ist die Fläche jetzt wieder benutzbar und ich freue mich jedes Mal wie Bolle, wenn ich das sehe. 

Als nächstes sollen da noch mehr Töpfe hin und eine Sitzecke. Mal sehen, ob ich das noch im Urlaub hinbekomme.




Hab vorm Urlaub noch meinen Schreibtisch leer bekommen. Dann starte ich immer gleich viel entspannter. Außerdem hab ich mir seit langem mal neue Kleidung gekauft. Insbesondere die Hosen passen einfach nicht mehr.




Die ersten Bartnelken blühen auf. Ich hab vor drei Jahren welche von einer ehemaligen Kollegin geschenkt bekommen und sie vermehren sich seither und verbreiten sich im ganzen Garten. Ich liebe den Duft, er erinnert mich an meine Kindheit.





20 Wochen Strandfiguraktion liegen hinter mir, ich hab ja immer mal darüber berichtet. Hier mal eine vegane Essensauswahl der letzten Woche. Zweimal selbstgemachtes Bananeneis, einmal mit Cashew-, einmal mit Mandelmus. Lizza, Seidentofu mit Beeren, Proteinmuffins aus veganem Quark, 85%-Schokolade. Ich bin im Paradies...





Seit knapp drei Monaten habe ich auch mein Lauftraining intensiviert. Oft werden es drei Einheiten pro Woche, manchmal auch nur zwei. Durch das intensive Krafttraining und die schwindenden Kilos werde ich wieder schneller. Ich glaube fast, ich bin zur Zeit schneller unterwegs als damals zu meinen Marathonzeiten. 

Und das wichtigste: es macht mir wieder richtig Spaß. Ich liebe es, morgens durch den Wald und über die Felder zu laufen. Die Luft ist dann noch so schön frisch und oft begegnen mir Rehe, Hasen, Eichhörnchen.

Der ersten 12 km-Lauf ist auch dabei. Das nächste Ziel für diesen Sommer sind dann 15 km.



Ja, in dieser Woche kam zweimal der Ofen zum Einsatz. Wir hatten teilweise nur 12 Grad tagsüber, nachts war es tief einstellig. Da helfen nur noch ein wärmendes Feuer und Tee :-).

Ich habe letztes Jahr im März wieder mit Krafttraining begonnen und leichter Kalorienreduktion. Seit Januar kam noch die Strandfiguraktion dazu. Inzwischen haben sich 15 kg Fett verdünnisiert und ich hab wieder mehr Kraft. Mir tut es gut, einen Plan zu haben und nicht alleine vor mich hin zu wurschteln, deswegen mache ich auch die nächste Andro-Aktion mit: das Summercamp. Es wird Zeit  für mehr Muskeln.

Ich hätte bestimmt schon die eine oder andere Trainingseinheit ausfallen lassen, besonders in den letzten stressigen Wochen, wenn ich nicht den Druck und die Motivation der Gruppe gehabt hätte.

Vorgestern hab ich seit langer Zeit mal wieder eine Yogaeinheit nach dem Laufen eingelegt. Da gibt's noch viel zu tun, aber es hat Spaß gemacht.




Minze aus dem Garten schmeckt am Besten !




Endlich wieder Zeit und Energie für kleine Bastelprojekte. Mehr dazu in Kürze :-).




Ich wünsche Euch einen guten Start in ein hoffentlich schönes, sonniges Wochenende !

Eure
Birgit


Verlinkt bei










Kommentare

  1. Liebe Birgit,das hört sich alles ganz wunderbar an bei Dir.Ich wünsche Dir,dass es so gut weitergeht.Ich bewundere Deine Energie und das Du an Deinen Plänen festhältst,trotz so mancher "Alltagsschwierigkeiten" (so nenne ich es jetzt einfach mal,was immer so im Leben dazwischen kommt)Mir gefällt auch Dein neues Foto von Dir sehr gut.Überhaupt die Bilder hier bei Dir sind immer so harmonisch.
    Alles Gute für Dich und LG Bauke.
    P.S.Die Bartnelken sind auch wieder Pflanzen die mich ab den Garten meiner Grosseltern erinnern,so schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bauke,
      vielen Dank, das freut mich sehr ! Das weitermachen trotz Stress war fast überlebensnotwendig für mich. Das Training ist Auszeit, es tut mir gut und es gibt mir Energie zurück. Deswegen - und durch die Unterstützung der Gruppe - hat es geklappt. Laufeinheiten waren manchmal weniger, aber dreimal Krafttraining hab ich immer geschafft. Hat mich phasenweise auch gewundert.

      Ich hoffe sehr, dass die Situation jetzt erstmal stabil bleibt und wir einen schönen Sommer haben.

      Dir auch alles Gute und ein schönes Wochenende !
      Birgit

      Löschen
  2. Liebe Birgit,
    Wenn Du Dir Gedanken um Bastelprojekte machst, ist es vermutlich nicht mehr ganz so stressig bei Dir. Das freut mich und bin schon gespannt. Ich bewundere sehr, dass Du Dich auch in anstrengenden Phasen so gut um Dich kümmerst.
    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      das mit dem Kümmern musste ich auch erst lernen - und es hat richtig lange gedauert. Früher waren immer andere Dinge wichtiger, ganz besonders die Arbeit. Es hat zwar Spaß gemacht, mich aber auf Dauer auch ganz schön absorbiert. Erst durch meine lange Krankheitsphase kam ich darauf, dass ich besser auf mich achten sollte. Es hat danach immernoch drei Jahre und einen Zusammenbruch gebraucht, bis ich wirklich auf die Bremse treten und meinen Job kündigen konnte.

      Mit neuem Job, Teilzeit und dem wunderbaren Landleben hier mit meinem Freund und den Tieren klappt es jetzt endlich. Wobei es in den letzten Wochen schon wieder grenzwertig war. Aber ein bisschen was scheine ich doch dazugelernt zu haben.

      Liebe Grüße und Dir ebenfalls ein schönes Wochenende
      Birgit

      Löschen
  3. Liebe Birgit,
    wie gut, dass du gelernt hast auf dich zu achten.
    Auch wenn es immer wieder die Herausforderungen gibt, bei denen frau auf die Probe gestellt wird - wir werden immer besser!Training macht die Meisterin!

    Dein Blumenhartriegel ist die Wucht - den hätte ich gerne.
    Ja, und meine Terrasse, die ist gleich dran - du hast mich mit deinen Bildern inspiriert. Ich hätte bei mir eigentlich auch lieber Unkrautfreie Fugen usw.
    Außerdem sind die Dahlien noch nicht in ihren Töpfen.
    Ganz liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      stimmt, üben und immer dran bleiben :-).
      Unkrautfreie Fugen wären ein Traum. Das ist auch was, wo ich jetzt dranbleiben muss, sonst hab ich bald wieder einen Urwald...
      Dahlien... meine haben wieder den Winter nicht überstanden. Ich krieg das einfach nicht hin. Vielleicht kaufe ich mir doch wieder eine oder zwei. Die bleiben dann dieses Jahr im Topf und dürfen den Hof verschönern...

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  4. Ich bewundere Deine Energie und Deinen Durchhaltewillen! Toll! 15kg ist eine ordentliche Menge!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  5. Man bist Du toll motiviert trotz Stress. Respekt. Ich bekomme es im Augenblick mit dem Joggen garnicht hin. Wir müssen ja eher noch Rad trainieren.
    Tolle Bilder und schön wenn der Stress langsam weniger wird. Herzlichen Gruß und ein schönes Wochenende Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Birgit, You're so busy with everything, and so in command of all aspects of your life -- your garden flowers are beautiful, your house is tidy and clean, you're physically fit and you eat tremendously healthy food -- very impressive and inspiring! Hope you enjoy summer as it arrives in your lovely gardens. Best, -Beth

    AntwortenLöschen
  7. Das verstehe ich so gut, liebe Birgit, mir geht es ja nicht anders seit geraumer Zeit. Es werden auch wieder andere Zeiten kommen. Außerdem sollte man jetzt lieber die Natur genießen, im Winter ist wieder Zeit genug zum am Computer sitzen und Schreiben.

    Dein Blumenhartriegel ist wunderschön! So einen hätte ich auch gern noch, wüßte aber nicht, wohin damit. Man will immer so viel. ;-) :-) Nachher ist der Garten überfüllt. Ist mir teilweise schon passiert.
    Da kommt direkt Wehmut auf, wenn man bedenkt, daß dann die Tage schon wieder kürzer werden ...

    Da hattest Du ja Glück mit Deinen Helfern. Bei uns reißt sich keiner um Gartenarbeit, daher machen wir alles allein. Es sieht sehr schön aus bei Dir! Den Kärcher haben wir nur am Anfang mal benutzt. Das ist auch immer eine Riesen-Schw...erei und man braucht schon einen Ganzkörperanzug. Und was solls' - ich spritze einfach mal mit dem Gartenschlauch die Terrasse ab und gut ist. Ei paar Kräutlein stören auch nicht.
    Wenn ich gegenüber gerade wieder sehe, wie jedes noch so kleine Kräutlein aus dem Rasen gezupft wird oder zwischen der Steinwüste, wundere ich mich, wie man dabei glücklich leben kann. ;-) ;o)
    Bartnelken habe ich auch, sie sind einfach herrlich, erinnern an meine Kindheit und vermehren sich auch bei mir sehr schön.

    Toll, wie Du das mit Deinem Training geschafft hast. Ich mache das im Urlaub,darauf freue ich mich schon. Zuhause würde ich es nicht schaffen, damit anzufangen, zu viel Arbeit wartet da immer auf mich. Man ist halt kein junges Füllen mehr. Und der Garten macht wirklich viel Arbeit. Bei uns ginge es nicht, alles verunkrauten zu lassen, da bekämen wir ziemlichen Ärger mit der Nachbarschaft. Da bist Du mit Deinem Grundstück vermutlich besser dran. Unseres ist direkt an der Straße in einem kleinen Dorf gelegen.
    Die Heizung haben wir schon länger abgestellt. Wenn es etwas kühler wird, ziehe ich den Fleece-Pullover drinnen an. Aber unser Haus ist generell warm, mir eher immer zu warm, obwohl ich auch leicht mal fröstele.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgit!
    Ganz super machst du das mit dem Laufen und dem Krafttraining, ich bewundere dich.
    Die Bikinifigur ist klasse und dein neues Foto gefällt mir auch sehr.
    Ganz liebe Grüße aus Wien
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Birgit!
    Ein toller Wochenrückblick! Vor allem Deine Essensauswahl lässt mir das Wasser im Mund zusammen laufen... wie machst du das Bananeneis?
    Viel Spaß weiterhin beim Trainieren, Sport ist halt doch der beste Ausgleich zur Arbeit.
    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  10. Schon toll was du geschafft hast. Ich bin einfach nicht konsequent genug. Vielleicht sollte ich mich auch mit einer solchen Gruppe verbinden.
    Es fängt bei mir schon beim essen an.
    Lecker sieht deine Auswahl aus.
    Viel Spaß noch beim werkeln,
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.