Samstag, 14. Januar 2017

Wochenglück 2/2017

Hallo Ihr Lieben,

mein Winterschlaf ist offenbar noch nicht vorbei ☺. Arbeiten, Schlafen, Sport. Für sehr viel mehr reicht es gerade nicht. Aber ich habe nach wie vor Hoffnung, dass es bald besser wird. Immerhin ist es deutlich zu merken, dass die Tage länger werden. Gestern früh fiel mir um 7 Uhr ein erstes Dämmern auf und am Nachmittag war es um 17 Uhr noch hell. Es ist noch gar nicht lange her, da war es um 16 Uhr schon dunkel.

Also, es wird...

Ich verlinke den Wochenrückblick bei Fräulein Ordnung und Andreas Samstagsplausch.


Diese Woche hatte ich zwei sehr schöne Treffen mit Freundinnen, bei denen ich allerdings keine Bilder gemacht habe. 

Die Hyazinthen, die ich kurz vor Silvester gekauft habe, stehen in voller Blüte. Erst hat die rosafarbene geblüht, aktuell blühen die weißen. Nun wabert so ein frühlingshafter Duft durchs Wohnzimmer, obwohl draußen der Winter eingekehrt ist ☺.





Glücklicherweise habe ich schnell aus meinem weihnachtlichen Zuckerwahn herausgefunden und bin wieder bei meiner normalen Ernährung angekommen ☺. Hier Chiapudding in der Mittagspause.




Morgens gibt es zur Zeit Matcha pur statt Matcha latte.




Meine letzte Amaryllis ist aufgeblüht. Dass sie weiß ist wusste ich ja, aber gefüllt ? So eine hatte ich noch nie. Dieses Jahr habe ich außergewöhnliche Exemplare ergattert. Wenn mir doch bloß mal die Übersommerung gelänge.

Habt Ihr schon mal geschafft, einen Ritterstern im nächsten Jahr erneut zum blühen zu kriegen ? Wenn ja, wie ☺?




In der Nacht hat es nochmal ein paar Millimeter geschneit






Das ist der Himmel heute morgen - es ist herrlich kalt und sonnig ☺. Wir werden heute den letzten Sonnabend wegen Eisregens ausgefallenen Besuch bei meiner Mutter nachholen und nochmal Geburtstagskuchen essen 🎂.



Ich wünsche Euch ein schönes, hoffentlich sonniges und erholsames Wochenende !


Eure Birgit


☀☀☀☀☀

MerkenMerken

Kommentare:

  1. Hallo und Dank für die wunderschönen Fotos. Die Blumen sind wirklich total schön!
    Ich wünsche dir ein geruhsames Wochenende mit sonnigen Stunden und drücke die Daumen, dass du gute Tipps bekommst, um die Pflanzen zu übersommern. Ich habe leider keinen grünen Daumen.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. sehr schön sind deine Hyazintenfotos.
    schönesWochenende wünscheich dit
    lg susa

    AntwortenLöschen
  3. Birgit, also Dein Ausblick, der ist wirklich jedes Mal wieder... hach... Glücksgefühle musst Du doch da pur haben, wenn Du rausguckst, sag mal?
    Zum Abheben schön.
    Ich wünsche Dir ein wundervolles Wochenende voller Januarkraft und alles Liebe, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen herzlichen Dank, liebe Méa ! Ja stimmt, ich bin hier wirklich sehr glücklich und freue mich immer, wenn ich rausgucke. Im Sommer sitzen wir oft hinten im Garten, gucken über die Wiesen und Knicks und freuen uns, dass wir hier sein dürfen.

      Ganz liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  4. Sehr schöne Blumen, da bekommt man Lust auf Frühling...
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Rückblick liebe Birgit. Ja es wird wieder heller...juhuuu ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  6. Schönes Wochenende für dich. Liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
  7. Wenn die Amaryllis verblüht ist, warte noch, bis der Blüten-Stängel weitgehend eingetrocknet ist, dann kannst du ihn abschneiden und und die Pflanze an einen Kühlen, hellen Ort stellen und gelegentlich gießen. Im Sommer kann sie dann raus ins Freie - und weiterhin geißen bis etwa Ende Juli/Anfang August. Dann hörst du auf zu gießen, die Blätter trocknen ein und fallen schließlich ab. Nun nicht vergessen, die Zwiebel vor dem Frost wieder ins Haus zu holen. Weiter in Ruhe lassen und NICHT gießen bis etwa Mitte bis Ende November. Dann bekommt sie wieder (mäßg) Wasser und irgendwann um Weihnachten herum schiebt sich ein Trieb aus der Zwiebel. Wenn du Glück hast, ist es ein Blütentrieb, manchmal schiebt sie aber nur grüne Blätter. Allgemein lässt die Blühfreudigkeit mit den Jahren nach, sie werden aber generell nie wieder so blühen wie frisch gekauft. Vermutlich werden die mit Hormonen aufgespritzt oder so....Einen Versuch zum Übersommern ist es aber trotzdem wert. Viel Glück, Lilli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh klasse, vielen Dank ! Das speichere ich mir gleich mal ab, damit ich auch wirklich daran denke. Bisher habe ich sie nur ans Nordfenster gestellt und abgewartet. Dann kamen maximal Blätter, aber noch nie ein Blütentrieb. Dieses Jahr hab ich zwei so ungewöhnliche Sorten, dass ich es unbedingt nochmal richtig probieren möchte. Ganz lieben Dank !

      Viele Grüße
      Birgit

      Löschen
  8. Was für eine schöne Blüte von dem gefüllten Ritterstern.
    Wenn du die Blätter ganz einziehen lässt und die Knolle im Sommer an einem kühlen dunklen Ort lagerst, dann treibt sie im Winter am Licht und mit Feuchtigkeit wieder aus. Viel Glück wünscht, Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen herzlichen Dank ! Ich werde das beherzigen, vielleicht habe ich diesmal ja Glück.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  9. Aus dem Zuckerwahn herauszufinden ist kein leichtes. Herzlichen Glückwunsch, meiner hält noch an. Vielleicht ist das der Grund, warum ich ständig irgendetwas mache, damit ich den Zucker erst gar nicht in meine Gedanken lassen möchte.
    Ich hoffe du bekommst deine Amaryllis über den Sommer, die sieht nämlich wirklich toll aus.
    Hab ein schönes Wochenende,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wahr, es gab schon Jahre, in denen ich bis zum Sommer nicht wieder rauskam. Diesmal war es erstaunlich leicht, ich weiß gar nicht, warum. Mir hilft es, ein paar Tage konsequent zu verzichten, dann ist es ganz leicht und der Jieper auf etwas süßes verschwindet komplett.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  10. Die Amaryllis ist was Besonderes, habe ich noch nicht so gesehen. Haha, hier wabert auch der Duft dreier Hyazinthen durchs Wohni, allerdings sind sie gekippt und stützen sich gegenseitig, so gut es geht. Meine Energie kommt so allmählich wieder, heute habe ich mir das Raumteilerregal vorgenommen und mit dem Streichen begonnen, Bericht folgt :-) Sag mal, ist so ein Chia-Pudding nicht extrem wabbelig? Wir machen das Zeug ja in den smoothie, da fällt es nicht auf. Matcha-Pulver habe ich bekommen, Deinem Einkaufstipp sei Dank. Es geht aufwärts Birgit mit dem Licht !
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte so eine auch nicht. Bin auch völlig überrascht, auf dem Bild ist nämlich eine ganz normale, einfache, weiße abgebildet.
      Oh klasse, ich bin sehr gespannt auf Dein Regal ! Bin noch am überlegen, ob ich für oben noch ein Sideboard brauche. Vermutlich dann doch, ich habe doch immer mal aktuellere Unterlagen oder Zeitschriften da, die ich dann nicht erst aus einem Karton heraussuchen möchte. Da sind die Pläne aber noch nicht ganz ausgereift, mal schauen.
      Chiapudding wird richtig stichfest, den könnte man sogar stürzen. Ich hab es nicht immer raus, das richtige Mengenverhältnis Chia/Flüssigkeit zu treffen :-). Ist aber nicht so entscheidend, weil ich den immer im Glas mit zur Arbeit nehme.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  11. Ja so langsam geht es aufwärts. Ist mir auch schon aufgefallen.
    Die Blumen sehen toll aus.
    Ich habe das Überwintern mal geschafft, man muss sich wirklich genau an die Vorgaben halten, wie Lilli beschrieben hat. Es wäre mir zu aufwendig und wenn sie dann vielleicht noch nicht mal blühen ist der Aufwand dann ziemlich schade. Einen schönen Sonntag. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir hat es bisher auch nur zu Blättern gereicht. Aber einmal probiere ich es noch, denn bisher habe ich noch nicht so dezidierte Vorgaben gehabt. Viellicht klappts ja, mal schauen :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  12. Liebe Birgit,
    bei uns werden die Tage mittlerweile auch wieder länger, was mich auch freut. Der nachweihnachtliche Zuckerkonsum wird bei mir nach wie vor gepflegt aber irgenwann hört das auf. Schnee haben wir im Augenblick auch, leider kann sich das hier bei uns recht schnell ändern, aber ich hoffe, dass wir die weiße Pracht diesmal etwas länger betrachten können.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang,
      bei uns bleibt der Schnee leider auch selten länger liegen. Ich hoffe diesmal auch wieder darauf. Es kann auch gern noch etwas dazukommen. Wäre schön, wenn es nicht dauernd frieren, tauen, frieren würde. Diese überfrierende Nässe wird immer so glatt :-/. Wir sind da gestern reingeraten, war nicht so schön.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
    2. Liebe Birgit,
      bei uns liegt immer noch Schnee, es ist bitterkalt un die Sonne scheint, einfach nur schön. Sieht so aus als hätten wir dieses Jahr mehr Winter als sonst.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

      Löschen
  13. Hallo Birgit, Winterschlaf ist bei mir auch noch angesagt. Vielleicht brauchen wir Winterkinder ja viel davon.
    Aber bald sind wir wieder ausgeschlafen und voller Kraft. Dann gehn wir wieder raus in den Garten.
    LG von Birgit zu Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      ja, wahrscheinlich liegt es daran :-). Im Moment genieße ich es noch, dass ich neben den normalen Dingen, die so erledigt werden müssen, keine großartigen Aufgaben habe. Also ich könnte natürlich dies und das mal anpacken, ich muss aber nicht. Das wird im Frühling wieder anders. Allerdings freue ich mich dann auch immer schon so richtig, wieder im Garten wühlen zu können. Das wird herrlich !

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  14. Liebe Birgit,
    schöne Hyazinthen hast Du und erst die Amaryllis,superschön.So eine hatte ich mal in rot,wusste ich vorher auch nicht,dass sie gefüllt ist,als ich sie kaufte.Das übersommern habe ich noch nie geschafft.Ich glaube aber,die müssen im Sommer auch noch regelmässig gedüngt werden.Hyazinthen hatte ich mal auf Gläsern selber angetrieben,mach Spass ist aber natürlich auch etwas Mühe.

    Dein Kommi bei Raumseele trifft es!
    Ich bin da auch etwas enttäuscht,aber das hat nichts mit dem Detoxthema zu tun...

    Ich wünsche Dir einen sonnigen Sonntag und geniesse Deinen tollen Ausblick,das muss doch bei jeden Wetter wunderschön sein.
    LG Bauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bauke,
      Hyazinthen selber anzutreiben versuche bestimmt auch mal, vielleicht im nächsten Jahr. Ansonsten geht es mir ähnlich, ich überlege in Zukunft lieber zweimal, wenn ich was schreibe. Wenn ich frei gehabt und früher reingeschaut hätte wäre ich möglicherweise aus versehen auch angeeckt. Wirklich schade. Gerade über Ernährung kann man sich eigentlich so wunderbar austauschen und es halten sich hartnäckig so viele Mythen.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
    2. Ja Birgit das stimmt,seit dem
      ich bei anderen Themen ein paar mal etwas kritischer war,werden meine Kommentare auch nur noch geduldet.Werde wohl mehr oder weniger still weiterlesen und vllt die anderen Kommentare kommentieren.Es scheint so,als ob die Meinungsfreiheit doch nicht so frei ist.Ja schade,ist doch sehr kommerziell geworden.
      Ich weiss,das gehört nicht hier auf Deinen Blog,aber ich glaube Du verstehst mich.
      LG an Dich Bauke

      Löschen
  15. Liebe Birgit was für ein schöner Rückblick.....
    und du hasts so schöne Frühlingsblüher.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe auch schon bemerkt, dass es Tag für Tag ein bisschen länger hell bleibt. Der Schnee trägt auch seinen Teil dazu bei, die tristen Tage strahlen wenigstens!
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Birgit,
    deine Amarilis ist ja total schön. Leider habe ich nach dem Übersommern von Amarilis immer nur grüne Blätter erhalten. Ich werde es mal nach dem Tipp von Lilli probieren. Danke Lilli.

    Deine Ernährungstipps die du beim letzten Post Bauke gegben hast fand ich sehr lesenswert. Das war auch für mich sehr hilfreich. Vielen Dank.
    Ich wünsche dir eine schöne neue Woche
    Liebe Grüße Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      genau wie hier - grüne Blätter, aber kein Blütentrieb. Wir versuchen das jetzt mal nach Lillis Plan, vielleicht haben wir dann im nächsten Jahr mehr Glück :-).

      Oh, das freut mich ja, danke ! Ernährung ist ja ein weites Feld, ich beschäftige mich schon länger damit und hab da echt Freude dran.

      Dir auch eine schöne Woche!
      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  18. Liebe Birgit, mit Rittersternen hatte ich bislang überhaupt kein Glück. Sie verblühten meist innerhalb weniger Tage und waren dann kaputt. Ein paar Milimeter Schnee sind doch auch etwas - wir haben heute schon wieder 20cm bekommen :) Es schneit noch immer...

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      das ist ja schade, dass die immer so schnell verblühen. Ich hatte insofern Glück, dass meine drei in diesem Jahr nacheinander blühen. So habe ich schon seit Mitte Dezember immer eine Blüte. Ein roter verblüht gerade und der weiße gefüllte steht jetzt in voller Blüte. Dann habe ich für diesen Winter aber auch keinen mehr. Der erste ist jetzt schon im Übersommerungslager :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  19. Liebe Birgit,
    den Tipps von Lilli möchte ich noch etwas Wichtiges hinzufügen: Wenn die Amaryllis verblüht ist, schneide den Blütenstiel direkt und möglichst tief ab. Sie kann auch ruhig an dem gleichen Ort stehen bleiben, denn jetzt wird sie ihre Blätter weiter entwickeln. Aber mit diesem Zeitpunkt beginnt auch die Zeit der Düngung (wieviel Dünger - das kommt auf das Produkt an; halte Dich da an die Beschreibung). Mit der Düngung erhalten Deine Rittersterne wieder Kraft, einmal für´s Blattgrün u n d für den neuen Blütenansatz im nächsten Winter. Wenn Du Glück hast, treiben sie dann vielleicht sogar 2 oder 3 Blütenstiele...
    Wenn es draußen warm ist, raus mit ihnen, gießen und düngen bis einschließlich August - dann an einen regenfreien Platz stellen und gießen einstellen - die Pflanze zieht ein (d.h. die Blätter vertrockenen langsam und ihre Kraft geht auch in die Zwiebel zurück!). Sind die Blätter ganz vertrocknet, dreh sie ab und lagere die Zwiebel kühl und trocken. Mit dem erneuten Antreiben (in frischer Blumenerde)kannst Du dann ab Ende Oktober beginnen. Am besten (bei mehreren Zwiebeln) in 14 tägigem Abstand - dann hast Du -wie heuer- wochenlang Freude an ihren herrlichen Blütenständen!!! Ich hoffe, ich konnte helfen.
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      oh super, vielen Dank ! Darauf hätte ich ja auch mal kommen können. Ist ja eigentlich logisch, dass sie jetzt die Nährstoffe fürs nächste Jahr sammelt. Dann fange ich mal an zu düngen. Vielleicht wird der Sommer ja endlich mal wieder so warm, dass die Sterne nach draußen umziehen können. Umgetopft hab ich auch noch nie (nächster Fehler) obwohl ich meine, das schon mal gelesen zu haben.

      Ha, nächstes Jahr klappts :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  20. Liebe Birgit,
    ich bin auch froh, dass ich nach den Feiertagen relativ schnell wieder zu einer normalen Ernährung gefunden habe. Sicherlich lag es auch daran, das ich mich beim Plätzchen backen mit dem Zucker sehr zurück gehalten habe.
    Matcha habe ich noch nie probiert. Er soll ja ein schneller Fitmacher sein. Ist das so?
    Deine Amaryllis schaut unheimlich schön aus. Ich halte dir ganz fest die Daumen, dass du sie gut durch den Sommer bringst.
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      ich bilde mir zumindest ein, dass mich der Matcha wach macht. Früher habe ich immer Espresso getrunken, aber mein Magen macht das leider nicht mehr so mit. Vielen Dank fürs Daumen drücken !

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  21. Liebe Birgit,
    vllt hast Du schon den Post und meinen Kommi bei Raumseele gelesen.Ich bin total ratlos und wollte Dich fragen,was Du in der Küche zum braten nimmst.Olivenöl und Rapsöl soll ja nicht gesund sein.Ich möchte nicht so gerne Lebensmittel aus "Übersee",
    lieber heimische Produkte.Und wie macht Du das mit Weizen(Dinkel soll ja auch nicht gut sein nur Urdinkel)und Milchprodukten?Milcheiweiss (und auch Weizen)ist ja überall drinn und ich esser so gern Käse.
    Das ist so schwierig mit der Ernährung und als grosse Familie fast gar nicht umzusetzen.
    Bin total ratlos vllt kannst Du mir weiterhelfen!?
    LG Bauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bauke,
      ich brate mit Kokos- oder Erdnussöl. Rapsöl nehme ich auch manchmal. Bisher hat glaube ich keiner geschrieben, warum das nicht gut sein soll. Der Gehalt an Omega-3-Fettsäuren ist meines Wissens jedenfalls super.

      Getreide esse ich sehr wenig, ab und zu mal Haferflocken, Brot oder Kuchen sehr selten. Dann am liebsten was mit Roggen oder Dinkel, aber da es nur so selten ist darfs dann auch mal Weizen sein.

      Milchprodukte hab ich nicht dabei, da ich mich ja überwiegend vegan ernähre. Ausnahmen mache ich unterwegs, da ist es sonst fast unmöglich, solange man kein eigenes Essen dabei hat.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
    2. PS: was macht das so schwierig in der Familie, wünscht sich jeder was anderes zu essen ?

      Löschen
  22. P.S. kennst Du gute /leckere vegane Käsesorten?,habe bis jetzt nichts gefunden,und welches Salz vetwendest Du?
    Lieben Dank Bauke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meersalz oder "normales" Speisesalz. Ich kaufe ganz selten mal diese veganen Käsescheiben, wenn ich mal Brot esse, aber das tue ich so selten, dass ich mich nicht wirklich auskenne. Bisher fand ich aber alle ok, die ich ausprobiert habe.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  23. Liebe Birgit,danke für die Antwort.
    Ich habe versucht mich etwas über Rapsöl zu informieren,habe nicht all zu viel gefunden ausser,dass Raps wohl züchterisch stark bearbeitet wurde und scheinbar auch genmanipuliert und das bei konventioneller Produktion Transfette im Rapsöl entstehen.Ich denke Du kaufst sicher nativ und Bio.Was ja im Moment auch heiss diskutiert wird ist der Sinn und Nutzen von mehrfach ungesättigten Fettsäuren und gesättigten Fetten.Immer wieder mal anders...
    Meersalz werde ich auch weiter verwenden,wie schon gesagt bei geringem Salzkonsum ist die Schwermetallaufnahme vermutlich geringer,als Stadtluft einzuatmen.
    Das Du kaum Brot isst finde ich sehr interessant,das könnte ich nicht.Bemühe mich aber überwiegend Roggen und Dinkel zu essen.In unserer Familie ist es die Anzahl der "Mitesser" die es schwierig macht.Zwei Mädels wohnen noch zu Hause und die Vorlieben sind sehr unterschiedlich,aber das "Problem" ist, dass mein Mann mit "fleischlastiger Hausmannskost" gross geworden ist und davon auch nicht abrücken will.Obwohl es ihm sehr gut tun würde.Meine Jüngste und ich tüffteln der Zeit an einer Umgestaltung der Mahlzeiten!
    Bei Käse ist es so,dass ich den sehr gerne auf Brot esse und wir ihn auch dringend für Aufläufe,Pizza und Co brauchen und ich noch nicht die passende vegane Sorte gefunden habe.
    Bis bald und LG Bauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bauke,
      ah, verstehe. Für Pizza etc. gilt der Wilmersburger Pizzaschmelz als der Beste. Ansonsten kann man auch aus Hefeflocken selber Schmelz herstellen oder mit Mandel- oder Cashewmus überbacken. Da gibt es im Net ganz viele Anregungen. Hin und wieder habe ich da auch schon ausprobiert und es hat auch meinem Freund geschmeckt. Ich überbacke allerdings sehr selten, daher kann ich nicht mit wirklich großer Erfahrung glänzen :-).

      Mein Freund ist ja auch Fleisch und wir lösen das so, dass er sich zu meine veganen Essen einfach Fleisch dazu macht.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.