Bautagebuch - Sockelleisten, Türen und andere Katastrophen

Hallo Ihr Lieben,

da ich in der letzten Zeit viel frei hatte konnte ich ein bisschen im Dachgeschoss weiterarbeiten. Es mussten Sockelleisten angebracht werden. Ich hatte noch ein paar im Hamburger Profil übrig und habe mich dann entschlossen, sie oben auch zu verwenden. Ich mag die Profilleisten sowieso am liebsten und finde, sie passen auch gut an die Schrägen.




Zunächst mal mussten über 50m Leisten weiß lackiert werden. Dann hab ich mich mit Gehrungssäge, Zollstock, Bleistift und Montagekleber bewaffnet und habe losgelegt. 

So ganz eben ist der Boden nicht, die Leisten ebenfalls nicht. An einigen Stellen musste ich daher stückeln und mit Silikon, Acryl und Lack nacharbeiten. Die Bilder oben sind noch vorm kaschieren der Übergänge.


Hier sieht man, dass der Boden nicht ganz eben ist. Außerdem war auch noch die Leiste geschränkt. 




Silikon in den Startlöchern...




...und nun sieht's so aus.
Sicher nicht perfekt, aber schon mal deutlich besser als vorher :-)-




Hier ist die neue Türschwelle mit Metalleiste :-).




Dann sollte "mal eben" die Türzarge rein, aber Pustekuchen. Oben fehlte ein Zentimeter. Gemessen und bestellt hatten wir vorm verlegen des Bodens. Natürlich hatten wir die Höhe des Bodens mit einberechnet, soweit das möglich war. Doch nun fehlte ein Zentimeter. 

Irgendwas ist immer...

Letztlich hat mein Freund sowohl Rahmen als auch Tür abgesägt. Uiuiui, das kostet Nerven bei so einer nagelneuen Tür. 

Aber wie immer auf dem Bau wird irgendwann nach viel vergossenem Schweiß und einigem Geschimpfe dann doch alles gut.

Die Zarge ist drin, die Tür passt auch.


Natürlich haben wir durch das ganze Drama dann erstmal nur eine Tür geschafft.

Zu allem Überfluss passte die Zarge im Bad auch nicht, hier musste sie an der Längsseite abgesägt werden wegen der schrägen Wände.

Aber auch hier wurde alles gut und selbst mit dem ganzen Gedöns drumherum, das ich noch nicht weggeräumt habe, und provisorischen Türklinken haben die Räume schon wieder einen ganz anderen Charakter bekommen.


Badezimmertür von außen
Hierfür suche ich gerade eine Türklinke. Es soll eine mit Porzellangriff werden. Es gibt sooo schöne, ich kann mich gar nicht entscheiden. Und die eine, die ich eigentlich schon bestellen wollte ist gerade nicht auf Lager. Na mal sehen. Kann ja nicht sooo schwer sein, einen Türdrücker zu besorgen...




Schlafzimmertür von außen - hier fehlen noch die Glaseinsätze. Ich mag ja Altbauten so gern und überhaupt alte Sachen. So darf zum Beispiel auch die Türklinke bleiben, die schon vorher an der alten Tür angebracht war. Die Glasscheiben stelle ich mir mit so einem alten sandgestrahlten oder geätzen Muster vor. Ich hab schon was gefunden, muss nur noch schauen, ob das machbar ist. Hergestellt werden die Scheiben jedenfalls noch - oder wieder.







Schlafzimmertür von innen 



Nun muss ich die Sockelleisten an den acrylierten Stellen nochmal überlackieren, dann geht es im Badezimmer weiter.

Liebe Grüße
Birgit



***



Kommentare

  1. Wunderschön!!! Ihr habt das toll hinbekommen. Und Gehrungssäge und Winkel und Méa, hihi, oiii, da habe ich doch einige Leistlein versägt, bis ich DAS konnte...
    Schön, euch zuzugucken, freu mich schon auf den nächsten Post, ihr Fleissigen :))
    Die Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Méa,
      jaaaaa, ich kenn das. Muss ja auch nur ein winziges bisschen verrutschen und schon passt gar nichts mehr. Dreimal gesägt und immernoch zu kurz - oder so ;-). Geübt hab ich damals mit den Stuckleisten im Erdgeschoss, da muss man irgendwie auch noch dreidimensional denken. Dem ganzen sind ein paar zum Opfer gefallen.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  2. Einfach wunderschön......
    Deine neue Türen sind traumhaft schön....
    Du bist ja richtig fleißig....
    Bin gespannt wie es weiter geht.....
    Ganz liebe Grüße Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jen,
      vielen Dank ! Freut mich, dass sie Dir gefallen. Ich hab die unten auch schon und mag sie auch so sehr, dass ich für oben die gleichen gekauft habe. Sind auch massive Holztüren. Und da ich Altbau/Landhaus so schön finde mussten es zwingend Profilzargen sein :-). Ich mag das so viel lieber als die einfachen glatten.

      Nun muss ich mich mal zum Holz schleifen und ölen aufraffen, damit ich dann endlich mal Fortschritte im Badezimmer vorweisen kann...

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  3. Liebe Birgit, ein paar böse Überraschungen gibt es immer. Bei uns waren es ein Alter Wasserrohrbruch (dadurch alter Schimmel im Boden) und ein kaputter Kanal. Die Sockel leisten sehen jedenfalls gut aus.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      uiuiui, das klingt übel ! Hier hatte es früher auch mal einen Wasserschaden gegeben und ich hab einen Teil der Zwischendecke runtergeholt. Erst die Holzverschalung und dann noch einen Teil Gipskarton und Dämmung. Zum Glück war alles recht gut durchlüftet, so dass sich der Schaden in Grenzen hielt. Ich hoffe, bei Euch ist jetzt auch alles ok.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  4. Das sieht so toll aus liebe Birgit! ❤️Irgendwas ist halt immer auf dem Bau. ;))
    Liebste Geüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christel,
      ganz genau, es läuft selten mal was richtig glatt :-). Freut mich sehr, dass es Dir gefällt !

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  5. Sehr sehr schön geworden - das, was jetzt kommt ist nicht zynisch gemeint sonder aus der Erfahrung gesprochen: Mit einem Haus wird es dir nie mehr wieder langweilig.
    Drück dich
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth,
      das glaube ich jetzt schon. Ich werde schon froh sein, wenn nicht an jeder Ecke größere Projekte lauern, glaube ich. Ansonsten finde ich es ja auch schön, immer etwas zu tun zu haben. Im Garten wühle ich eh sehr gerne und ich mag auch so gerne was rumpuzzlen. Hoffentlich ist trotzdem irgendwann mal mehr Zeit für Kreativität. Ich sehe immer so schöne Dinge bei Dir.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  6. Hallo Birgit,
    immer wieder interessant, Deine Bauberichte zu lesen. Wir haben da in unserem alten Haus auch so einiges hinter uns. Bei uns ist alles krumm und schief, das gehört wohl so im Fachwerk.
    Die Sockelleisten und auch die Türen gefallen mir sehr gut.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wolfgang,
      das glaube ich, dass Ihr da einiges an Arbeit geleistet habt ! So ein altes Fachwerkhaus ist ja etwas ganz besonders schönes.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  7. Superschöne Türen und erst die Türgriffe...ahhhh! Ich liebe solche Details! Wirklich toll! Türen kommt bei mir erst später, bin ja noch bei der Grob-Renovierung. Und die Fußleisten hast Du super hinbekommen! Ich bin dabei hier fast verzweifelt, weil nix grade war (plus sägen auf Gehrung, was bei mir selten ganz genau wird). Wirklich superschön geworden!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.