Sonntag, 19. März 2017

Wochenglück 12/3

Moin Ihr Lieben,

ab und zu haben wir schon mal wärmere Tage und auch Sonne. Bisher nur vereinzelt und noch kommen mir 9 Grad richtig warm vor ☺, aber es wird. Und ich konnte immer mal in den Garten. Vorne sieht es schon gut aus, die vielen kleinen Frühblüher sind wieder sichtbar. Der Gemüsegarten ist noch nicht fertig, aber immerhin hab ich schon knapp die Hälfte geschafft und die Herbsthimbeeren hab ich auch endlich mal runtergeschnitten. Höchste Zeit, ein paar haben schon angefangen, ersten Blättchen auszutreiben. 


Am Dienstag habe ich das erste Hummelchen fliegen sehen, außerdem haben sich einige Marienkäfer an der Mauer gesonnt.







Die fast schon verschollen geglaubten Leberblümchen fangen auch an zu blühen - dieses Jahr ist einfach alles etwas später dran.




Frühblüher und Stauden treiben überall aus wie verrückt ☺


Ansonsten läuft mein Trainings- und Ernährungsprogramm natürlich weiter. Meine drei Krafteinheiten für diese Woche habe ich geschafft. Wenn es nachher hoffentlich etwas wärmer wird gehe ich noch meine Runde laufen. Dieses Wochenende war wieder ein Update dran. Meine Maße schwinden weiter, das ist richtig klasse und es gab sogar ein Lob vom Coach ☺.




Heute früh war es kalt, der Garten war reifbedeckt und die Sonne ging im Nebel auf. 
Da es jetzt immer früher dämmert wache ich auch immer früher auf.


Mit diesem Sonnenaufgang wünsche ich Euch einen wunderschönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.




Samstag, 11. März 2017

Wochenglück 11/3

Moin Ihr Lieben,

was für eine Woche... nachdem ich letzte Woche schon zwei Migräneanfälle hatte hat mich diese Woche einer mit Aura niedergestreckt. Mittwoch kann man im Prinzip komplett streichen. Donnerstag war ich wieder arbeiten, hatte abends aber immernoch einen dicken Kopf, so dass ich nicht trainieren war. Gestern ging es zwar wieder, aber so richtig weg ist es immernoch nicht. 

Dass das immer so lange dauern muss.

Ansonsten habe ich immernoch keine Tomaten ausgesät - jetzt wird es aber wirklich mal Zeit. Ich habe mir das für dieses Wochenende fest vorgenommen.


*****

Hier mal eine kleine Nascherei: Mandelpudding - Alpro mandel ungesüsst mit etwas Stevia und Konjakmehl aufgeschlagen ergibt so einen leckeren Fluff, der gut satt macht und ganz wenig Kalorien hat.



Gesammelte Werke - Training und Schokolade ☺. Zur Zeit läuft es gut. Ich kann die Tafel da haben und ab und zu mal zwei Stücke essen. 




Ein neues Rezept habe ich ausprobiert - vegane Brownies von Shia. Da ich keine Brownieform hatte (inzwischen hab ich mir eine gekauft ☺) habe ich die in Muffinsförmchen gemacht. So ließen sie sich auch wunderbar portionsweise einfrieren. Lecker !



Gestern kam ein Paket mit Nachschub ☺. Protein ergänze ich durch vegane Shakes, sonst kriege ich die geforderten Mengen nicht hin. Außerdem habe ich mir endlich mal Omega-3 aus Algen und BCAA bestellt, da es kalorientechnisch in der nächsten Zeit ja doch nicht mehr werden wird, hehe. 

Training und Ernährung läuft weiter gut, Gewicht hatte ja letzte Woche einen Sprung nach unten gemacht, aktuell ziehen die Maße an Taille und Bauch nach - endlich, juhu... 



Das tollste ist aber das, was gerade im Garten passiert ☺. Hier ist es ja immernoch recht kühl - aktuell 4 Grad und Nebel, aber die Sonne kämpft sich schon durch. Gestern hatten wir Sonne und neun Grad. Vermutlich gab es bei den Südlichtern schon die Frühlingsexplosion, die ich so liebe. Hier also noch nicht, aber es tut sich trotzdem eine Menge. Hier ein paar Eindrücke von gerade eben.






Damit hüpfe ich wieder zu Andrea und Denise und dann sause ich los zu meiner sonnabendlichen Laufrunde.

Am Sonntag beteilige ich mich hiermit an Raumseeles Sonntagsblatt.

Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Euch !

Eure 
Birgit


*****




MerkenMerken

Samstag, 4. März 2017

Wochenglück Anfang März

Jeden Sonnabend sammle ich die Glücksmomente der Woche und stelle immer wieder fest, wie wichtig mir das geworden ist - viel zu schnell schaut man sonst einfach drüber weg, vergisst sie und erinnert sich nur an Stress und Frust. Das wäre doch schade.

Gern beteilige ich mich wieder an der Aktion von Denise, von der die Idee stammt, und am Samstagsplausch von Andrea.


⚘⚘⚘⚘⚘


Trotz Kälte, Regen und Hagel habe ich ein paar Stunden im Garten verbracht und angefangen, die Beete von Moos zu befreien. Heute hoffe ich, weitermachen zu können. Einige Frühblüher waren auch so schon zu sehen, aber unter dem Moos hatten sich auch noch viele versteckt, die jetzt viel besser zur Geltung kommen ☺. Unten rechts blüht meine Mini-Orchidee.




Ich habe ein großes Stück Alepposeife ergattert, das völlig ohne Plastikverpackung auskommt, juhu !  Alepposeife besteht nur aus Oliven- und Loorbeeröl. Aktuell probiere ich gerade, wie meine Haare damit zurecht kommen. Bisher sieht es gut aus. Ich finde es toll, mit wenig Sachen auszukommen. Gerade auf Reisen ist es sehr praktisch, eine Seife für alles verwenden zu können. Für Haut und Haare ja sowieso, aber auch Wäsche waschen geht mit der Seife. Für zu Hause kann man Reinigungsmittel herstellen. Ich habe Berichte gelesen, dass sie sich auch zum Zähne putzen eignet, das habe ich aber nicht ausprobiert.

Im Prinzip könnte man mit einem Stück Alepposeife und einem Topf Kokosöl verreisen, da hätte man alles an Kosmetik abgedeckt, was man braucht. Vielleicht probiere ich das mal aus.




Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen... natürlich könnte das Konsoltischchen längst fertig sein, wenn ich mal regelmäßiger dran arbeiten würde. Na sehen wir es positiv: ich habe ein bisschen weitergeschliffen. Wie man sieht sind aber noch Lackreste da, die noch runter müssen. Das schlimmste ist aber glaube ich geschafft.






Zwischen Regen, Hagel und grauem Wetter schien auch mal die Sonne und hat dann auch gleich alle Räume geflutet. Außerdem blühen gerade fast alle meine Orchideen. Hier mal eine frisch aufgeblühte. Die anderen habe ich vor einiger Zeit mal gezeigt, die blühen immernoch unverändert.




Im Garten gibt es erste Neuaustriebe zu entdecken. Die für mich größte Sensation sind aber die Sämlinge. Links oben Winterlinge, links unten und rechts oben Lenzrosen. Das freut mich so sehr, weil ich bisher dachte, beide wollen sich hier nicht vermehren.



Ansonsten freut mich, dass das Krafttraining sehr gut läuft und mir weiterhin viel Spaß macht, und dass es auch gesunde, vegane Leckereien wie den Schokopudding mit Konjakmehl oben links gibt. Laufen wird auch endlich mal wieder besser. Und neben den letzte Woche erwähnten Umfangsverringerungen haben sich auch schon 3,5 kg Gewicht verabschiedet.

Läuft, würde ich sagen ☺

Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Euch !

Eure Birgit



*****

Freitag, 3. März 2017

Blüüüüüümchen am Freitag

Hallo Ihr Lieben,

heute sind mir mal wieder ein paar Tulpen in den Wagen gehüpft - diesmal bunte. Passend zum Wetter, das ist ja zur Zeit auch ein bunter Blumenstrauß an Wetterphänomenen, fast wie sonst im April ☺. 

Die Tulpen stehen in einem Weckglas, das ich von der lieben Karen bekommen habe. Vielen Dank nochmal dafür ☺☺☺!

Somit kann ich mal wieder an Helgas wunderbarem Friday Flowerday und Nicks Floral Friday teilnehmen. Und heute erstmals auch am Freutag und am Dekodonnerstag.




Auf dem Wohnzimmertisch steht zur Zeit eine handgemachte Holzschale. Ich finde sie großartig, weil sie noch die natürliche Form und Maserung des Holzes hat.























Einen schönen Abend und einen guten Start ins Wochenende wünsche ich Euch !


Eure Birgit


*****

Donnerstag, 2. März 2017

Vorher-nachher: das Wohnzimmer

Heute geht es weiter in der neuen Rubrik vorher-nachher. Beim ersten Mal ging es um die Küche. Heute möchte ich Euch ins Wohnzimmer entführen. Ich fange mal mit ein paar Eindrücken vom Zustand beim Hauskauf an.

Insgesamt wirkte der Raum recht dunkel. Hier sind auch noch die Jalousien zugezogen. 


















Wir haben erstmal angefangen, die ganzen Tapeten abzureißen. Im Wohnzimmer ging es noch, aber ansonsten war es Millimeterarbeit. Ich hab fast das Haus ertränkt, Tapetenlöser probiert, Löcher reingestanzt - nichts half, ich musste sie Zentimeter für Zentimeter mit dem Spachtel runterkratzen. 








Um noch mehr Licht hereinzulassen und die Räume zu öffnen haben wir zwei Wanddurchbrüche geplant. Einen hier, zwischen Wohn- und Bücherzimmer.




War eine ganz schöne Quälerei. Hier ist schon der Sturz drin.








Im Hintergrund sieht man schon den nächsten geplanten Durchbruch zum Esszimmer.




Fertig ☺. Ab jetzt kann man von West nach Ost einmal quer durchgucken. Es war Januar 2014, tiefer Winter, überall Schutt, aber es war sofort, hell, offen und freundlich. Der Effekt war beeindruckend.




An die Decke wurden neue Gipskartonplatten angebracht. Dann mussten die Wände verspachtelt werden.







Hier sind die Jalousien schon ab und die neuen Fenster drin. Der Raum wirkte sofort noch größer und heller. Nach und nach wurde gestrichen. Die Decken sind alle weiß, wir haben Stuckleisten und -rosetten angebracht. Die ersten habe ich noch aus dem Baumarkt. Es sollte aber in jeden der drei Räume eine andere, so viel Auswahl gab es nicht, also hab ich noch eine im Internet bestellt. Wir haben sie angeklebt und ich hab sie dann mehrfach mit weißer Wandfarbe überstrichen, um ihnen einen echten Look zu verleihen ☺.






Die Wände im Wohnzimmer haben einen etwas dunkleren Grauton bekommen, damit der Stuck und die Türen schön betont werden.




Seht Ihr's ?

...

Genau, die Scheibe in der Terrassentür ist verkehrt herum ☺. Sie wurde dann nochmal gedreht.



So ist es besser ☺.



 Als nächstes war der Boden dran. Erst mussten Teppichreste und Kleber abgekratzt werden, dann haben wir Trittschalldämmung verlegt und schließlich das Parkett. "Eiche sauvage" mit schön vielen Astlöchern.




Am selben Tag haben wir auch die Türen eingebaut.























 Dann die Sockelleisten. Hierfür habe ich Hamburger Profil aus dem Baumarkt geholt und weiß lackiert.




Mein altes Sofa steht ja jetzt in der Küche, war auch grundsätzlich ein bisschen zu klein, daher durfte "Söderhamn" vom Möbelschweden einziehen. Im März kamen auch meine restlichen Möbel aus dem Lager, in dem sie seit Ende Dezember zwischengelagert waren. 







Nun musste noch eine Lampe her. Die "Pusteblume" - Maskros, ebenfalls vom Schweden (ja, ich bin Fan ☺) fand ich schon immer toll, also war klar, dass ich nun einen Platz für sie gefunden hatte.




Dass man die einzeln zusammensetzen muss war mir vorher nicht klar ☺





...aber irgendwann war das 3D-Puzzle fertig.














Lange hatte ich schon einen Kaminofen fürs Wohnzimmer gesucht. Es sollte unbedingt einer mit weißen Kacheln sein. Davon gibt es gar nicht so viele. Übers Internet wurden wir fündig und ich habe  mich schließlich getraut, ihn einfach zu bestellen, weil ich mich sofort verknallt hatte. Risikooooo... aber ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Ich finde ihn in Wirklichkeit noch schöner als auf den Bildern und er wärmt das ganze Haus. Ab Herbst ist er fast täglich im Einsatz.














Endlich Zeit für Deko und Gemütlichkeit ⚘. Hier kommen mal alle Jahreszeiten bunt gemischt ☺.










Merken

































So, das war mal eine Bilderflut. Glückwunsch, wer bis hier durchgehalten hat ☺. Ich hoffe, Ihr hattet ein bisschen Spaß beim gucken. Ich hab die ganze Arbeit nochmal im Zeitraffer durchlebt. Das war schon eine verrückte Zeit.



Den Beitrag schicke ich am 5.3. zu Raumseeles Sonntagsblatt.

Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag
wünscht

Birgit


*****
Merken