12tel Blick - das Klecksbeet im Juni





Moin Ihr Lieben,

schon wieder wird es Zeit für den monatlichen Blick auf das Klecksbeet. Im Juni ist alles wie verrückt gewachsen. Im Vordergrund schießt eine wilde Karde in die Höhe. Vor zwei Jahren hab ich mal eine Pflanze geschenkt bekommen, die toll geblüht hat. Die Samenstände hab ich immernoch in einer Vase stehen. Letztes Jahr war nichts von ihr zu sehen, aber in diesem Frühjahr waren da auf einmal viele kleine Ableger.


Erst war ich mir nicht sicher, ob es Königskerzen sind, aber nun entwickelt es sich wirklich zu einer Karde.

So  sah das Beet am 12. Juni aus mit Staudenmohn, Margeriten, Katzenminze und Zierlauch.




Hier der Überblick über die ersten 6 Monate.
Die anderen 12tel Blicke findet Ihr bei Tabea




Und hier noch ein paar Details.
Die Rosen blühen nach und nach auf und bis zur Lilienblüte dauert es auch nicht mehr lange. 

 "The Fairy" mit weißen Sterndolden.



Samenkapseln vom Staudenmohn



Geranium rozanne



"Pretty snow" - die Schwester der "Sweet pretty"



Soweit der aktuelle Stand des Kleckbeetes. Den restlichen Garten gibt es in Kürze im zweiten Teil des Gartenrundganges im Juni. Teil 1 gab es hier.


Ich wünsche Euch einen schönen Freitag und einen guten Start ins Wochenende !

Eure
Birgit


*****
MerkenMerkenMerkenMerken

Kommentare

  1. Liebe Birgit,
    ich habe die Schwester 'Sweet Pretty' der Rose 'Pretty Snow' schon bei den Gartentagen auf Schloss Dyck bewundert. Was für Erfahrungen hast Du mit der Rose 'Pretty Snow'?
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Loretta,
      beide Rosen scheinen robust und blühfreudig zu sein. Pretty snow hab ich jetzt ca. 3 Jahre und sie wird jedes jahr üppiger. Ein Jahr ist sie recht weit runtergefroren, hat sich aber gut wieder erholt. An Schädlinge oder Rosenrost kann ich mich nicht erinnern, kann also nicht allzu schlimm gewesen sein. Sie duftet auch schön und wird gern von Bienen besucht - also ich bin ein Fan der "Pretty"-Familie. Ich finde die Blüten so wunderschön.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  2. Birgit, das letzte Bild ist für mich Sommer pur, wie ich ihn als Kind fühlte (da kann man ja noch so viel tiefer etwas fühlen, da ist die "Festplatte noch nicht so voll" ;))
    Wunderschön, diese Rose, und Dein explodierendes Beet, das wird noch so einiges bieten nach all dem Regen :))
    Hab es fein, liebe Grüße von der Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Méa,
      oh ja, so ein Sommergefühl von früher kenne ich auch, das war immer ein Traum. Sonne, draußen sein, Garten, Meer... hach... ich hoffe, es wird bald wieder sonnig, damit das Beet dann mit seiner Explosion weitermachen kann und die Schnecken nicht siegen :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  3. Liebe Birgit,
    in Sachen Üppigkeit kriegt das Junifoto natürlich den Hauptpreis. Wilde Karde hatte ich noch nicht, aber sie scheint ähnlich imposant zu werden wie die mächtigeren Sorten der Königskerzen. Und zweijährig ist sie auch, von daher passt das. Ich hatte letztes Jahr 3 tolle Verbascum olympicum im Sonnenbeet und in imposanter Blüte. Dank Zweijährigkeit ist dieses Jahr eine Lücke und nächstes Jahr hoffe ich auf die Nachkommenschaft, die ich reichlich ausgestreut habe.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      ja, die Karde ist echt beeindruckend. Meine erste war locker 2,5m hoch und hatte einige dieser stacheligen Blütenstände. Die Samenstände - zumindest einen - hab ich noch mit getrockneten Hortensienblüten stehen. Sind sehr dekorativ, finde ich. Und die Vögel freuen sich auch.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  4. Liebe Birgit,
    es ist immer wieder toll zu sehen, wie sich so ein Beet im Verlaufe der Monate verändert. Erst sieht es so kahl und nackt aus und plötzlich ist es üppig gefüllt mit prächtigen Blüten. einen schönen "Klecks" Erde hast du da!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      aber wirklich, ich bin auch immer wieder erstaunt, obwohl ich doch weiß, was da alles kommen wird. Trotzdem kann ich es im Frühling nie wirklich glauben :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  5. Toll, wie sich Dein Klecksbeet entwickelt hat!!!! Ich finde es natürlich klasse, dass sich dort auch ein Geranium findet! Aber auch die anderen Stauden sehen einfach toll aus!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,
      da sind sogar noch mehr Storchschnäbel (ich war mit grad mit dem Plural von "Geranium" ein bisschen unsicher :-) ) eingezogen in diesem Jahr, ich hab die Sorten grad nicht parat. Auf jeden Fall unterschiedliche Blühzeiten und eine weiße und zwei rosa Sorten. Wenn die erstmal richtig loslegen gibt es ein Geranium-Inferno im Kleckbeet :-). Wir dürfen auf den nächsten Sommer gespannt sein.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  6. Liebe Birgit,
    das ist ein schönes Beet,da gibt es doch bestimmt fast täglich was Neues
    zu bestaunen.Die Blütenfarben passen auch so prima zueinander...
    Liebe Grüße,Uta

    AntwortenLöschen
  7. Mir scheint, dass bei dir alles recht üppig wächst.
    Die Veränderung der Vormonate ist gross.
    L G Pia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.