12tel Blick Oktober

Guten Morgen Ihr Lieben,

am 30. eines Monats ist es wieder Zeit für den 12tel Blick bei Tabea. Mein Vorgarten sieht schon ziemlich herbstlich aus. Auch die Astern fangen an zu verblühen. Man muss wieder näher ran, um Blüten zu sehen. Vereinzelt zeigt sich eine Rose, die Dahlien sind noch voll dabei und G. rozanne legt nochmal richtig los. Aber so in der Übersicht wird es doch deutlich weniger. 

Hier also das Oktoberbild.





Rückblick auf die Monate Januar bis Juni




 ...und Juli bis Oktober


Hier noch ein paar Impressionen von gestern:

G. rozanne vor Astern




Herbst im Klecksbeet.




Pilzparade im Rasen :-)








Die Dahlienblüten haben die erste Frostnacht überstanden :-)).




Hier blüht der Lavendel ein zweites Mal.




Die weiße Asternwolke verblüht langsam.








...ebenso die Staudensonnenblume. Auch die Hosta zeigen nun ihr Herbstkleid.




Und hier schon mal der Ausblick auf die nächsten Monate: viele Knospen an den Christrosen :-) !



In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen schönen Sonntag !


Eure Birgit


***

Kommentare

  1. Hahaa, ich bin sooo doof, Du, ich dachte noch gerade, Mist, der PC hat die letzten beiden Bilder noch nicht geladen, nur grau... Doch ahaaaaaa, es fehlen dem Jahr ja noch zwei Monate... oiiii.
    Und so morbide angehaucht finde ich Deinen Garten fast noch toller. Das hat sowas.
    Hab einen tollen Novemberstart am Dienstag und bis dahin noch herrlich kürbissig, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi - ich kenne sowas... :-))). Ja, ich mag den morbiden Charme von braunen Samenständen und gelben Blättern auch sehr. Wenn es kein allzu nasser Herbst wird besteht dann ja auch wieder die Chance auf Eiswelten im Winter, das mag ich auch ganz besonders.

      Dir auch einen feinen Start in den November !

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  2. Toll, so ein Rückblick. Erstaunlich was sich in einem Jahr so tut im Garrten!
    LG Gruß
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - und man merkt es sich nicht in dem Maße bzw. bekommt es gar nicht so mit, wieviel sich wirklich tut im Laufe des Jahres, wenn man nicht fotografiert. Stelle ich immer wieder fest. Ich schaue sehr gerne nochmal die Bilder an - gerne auch im Vergleich zu den Vorjahren. Das ist immer wieder spannend, was sich da so verändert hat. Teilweise mit und teilweise ohne mein Zutun.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  3. Liebe Birgit,
    vielen Dank, dass du bei mir vorbeigeschaut hast, so hab ich doch auch gleich deinen schönen Garten entdecken können. Deine Dahlien machen mir Mut, eine meiner Pflanzen noch stehen zu lassen. Sie ist dick voller Knospen und ich habe es nicht übers Herz gebracht sie auszubuddeln.
    Herzliche Grüße über den Gartenzaun,
    Jo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jo,
      ja, meine hat auch noch so viele Knospen, ich hoffe, sie bekommen eine Chance zu blühen. Ich lasse sie meist stehen, bis es wirklich friert. So leichte Nachtfröste können sie schon ab.

      Ich freue mich, dass Du vorbeigeschaut hast :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  4. Tolle Herbstimpressionen liebe Birgit ♥... mein 12tel Blick!! Gut, dass du mich erinnerst ;))
    Liebste Sonntagabendgrüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christel,
      hehe, gern ;-). Ich werde auch immer wieder vom plötzlichen Monatsende überrascht. Wie kann das nur immer so schnell gehen ?

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  5. Hallo liebe Birgit, den 12-tel Blick anzuschauen, macht einfach immer wieder Freude. Ich glaube, nächstes Jahr bin ich auch mal wieder mit von der Partie.
    Deine Dahlien blühen ja noch herrlich schön. VLG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      fein, da freue ich mich jetzt schon und bin gespannt, welches Motiv Du wählen wirst ! Apropos, ich muss mich auch bald mal für ein neues entscheiden...

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  6. Bei Dir ist ja noch fast alles grün!
    Danke fürs zeigen, ich muss jetzt unbedingt meine Christrosen kontrollieren gehen ob die auch schon Knospen entwickeln !!!
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pascale,
      dann bin ich ja mal gespannt, ob Du fündig geworden bist :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  7. So viele Schönheiten in deinem Garten. Ich mag es auch nicht wenn immer alles abgeschnitten wird. Toll dein Ausblick aus den beiden Fenstern.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia,
      ja stimmt, jetzt kommt wieder die Zeit, wo ich den Garten viel öfter auch vom Fenster aus beobachte. Mal sehen, wie sich im November alles entwickelt.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  8. Jawoll, da ging er hin, der letzte halbwegs helle Monat. Obwohl der hier nicht so golden war. Im Rennen um mehr spätherbstliche Blüten hat Dein Garten noch Einiges zu bieten. Ich kann noch mit rotem Knöterich, Herbstanemone Honorine Jobert, ein paar blauen Astern und den letzten Gaurablüten aufwarten. Ansonsten leuchten nur die Blätter fantastisch gelb. Ui, Deine Christrosen wollen es aber wissen!
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,
      ja, leider war der Oktober nur sehr wenig golden. Gestern war es zum Ausklang nochmal richtig neblig und trüb. Ich hoffe mal, dass der November etwas mehr Sonne mitbringt. Oh, Deine Herbstanemonen blühen noch ! Wie herrlich... meine sind noch recht klein und haben eher früh und kurz geblüht. Vielleicht wird das noch, wenn sie älter werden.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  9. Liebe Birgit, wir waren gestern im Garten und hier und da finden sich noch ein paar Blüten, aber so bunt wie bei Dir ist es nicht mehr. Knospen an den Christrose habe ich allerdings auch schon entdeckt.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      ja stimmt, man muss schon genauer hinsehen als im Sommer, das ist hier auch so. Die geballte Blütenpracht ist es nicht mehr. Aber das hat ja auch seinen Reiz, besonders in Kombination mit morbiden braunen Samenständen :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  10. Hallo Sunny-Birgit,

    der 12tel Blick ist super toll und wirklich informativ.
    Ich renne in unregelmäßigen Abständen über unser Grundstück und fotografiere wie wild, um die Veränderungen festzuhalten.

    Viele Grüße aus der Nähe von Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      das ist klasse, wenn man Vergleichsbilder hat, oder ? Ich staune manchmal, wenn ich so zurückschaue und sehe dann erst so richtig die Veränderungen. Letztens hab ich mal die Bilder von der ersten Besichtigung angesehen. Ich kann mir kaum noch vorstellen, wie es damals hier aussah. Dabei ist es erst drei Jahre her. Verrückt.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  11. Was bei Dir alles noch blüht, liebe Birgit! Rozanne blüht längt nicht mehr bei uns. Man sieht doch immer wieder, wie unterschiedlich die Breiten bei uns sind und sogar ein paar Gärten weiter kann das Kleinklima schon wieder ein anderes sein. Pilze hatten wir auch vor kurzem, die habe ich immer noch nicht gepostet. ;-)

    Deine Dahlien sehen wunderschön aus! Meine habe ich nun schon seit Jahren im Boden gelassen. Da sie dort - unterhalb der Weide am Zaun ziemlich geschützt stehen. Doch in diesem Jahr kamen sie leider nicht zur Blüte, weil es viel zu trocken war.

    Der Lavendel blühte auch bei uns zum zweiten Mal. Auch witzig, meine Hosta ist noch ganz grün.

    Liebe Grüße in die neue Woche
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara,
      die klimatischen Unterschieden faszinieren mich auch immer. Schon 50 km weiter südlich ist alles ein paar Tage weiter und - Stichwort Kleinklima - selbst hier im Dorf blüht eines früher als bei mir. Woran das genau abhängt ist mir gar nicht klar. Möglicherweise daran, dass mein Garten nicht sehr geschützt liegt.
      Ich hole die Dahlien immer rein, allerdings hatte ich da immer viele Ausfälle. Hoffentlich kann ich meine beiden diesmal über den Winter bringen.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  12. Liebe Birgit,
    man kann gut sehen, welche Blumen in Deinem Garten ihre letzten Blüten noch behalten haben. Da sind kleine lächelnde Gesichter an schon grauen Tagen.
    In meinem Garten blühen die Herbstastern schon lange nicht mehr. Die treuen Rosen lassen ihre schönen Blüten noch offen. Sonst genieße ich die herbstliche Färbung.
    Eine schöne Woche und liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Loretta,
      jetzt geht es aber auch wirklich schnell mit dem verblühen. Hier ist auch nicht mehr soo viel übrig. Rozanne hält aber noch durch. Ansonsten setze ich so langsam auch auf das leuchten der Herbstblätter.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.