Der Garten im April

Mein letzter Beitrag ist fast drei Wochen her, habe ich gerade gesehen. Ich schaue zwar immer rein und lese überall, kriege aber keinen Beitrag zustande. Irgendwie ist immer was zu tun und die letzte Woche war ich auch noch unterwegs. Gerne würde ich mal wieder Baufortschritte zeigen, aber da tut sich zur Zeit leider gar nichts. 

Manchmal hätte ich gern einen Zauberstab. "Hexhex" und das Dachgeschoss wäre fertig.

Aber wenigstens im Garten ist immer was los, insofern kann ich zumindest mit neuen Blüten und Austrieben dienen 
:-).



Im Hinterhofbeet ist es relativ schattig, so dass hier jetzt erst die ersten Narzissen aufblühen. Ist aber auch eine etwas spätere Sorte, denke ich.





Das weiße tränende Herz zeigt erste Blüten.





Vor der Haustür ist auf beiden Seiten des Weges ein kleines Beet, in dem je zwei Buchskugeln wachsen. Letztes Jahr kam ich auf die Idee, Lavendel dazwischen zu pflanzen, weil es im Sommer dort ziemlich sonnig und trocken ist. Zur Zeit sieht man fast nichts vom Lavendel, weil ganz viele Frühblüher durcheinander wuseln :-).






Bei Annabelle kann man fast zugucken, so schnell wächst sie zur Zeit. Die Rispenhortensien haben dagegen gerade mal kleine Mini-Blattknospen.




Die Tulpen nehmen Fahrt auf. Letzten Herbst habe ich wieder einige neue Zwiebeln versenkt und freue mich ganz besonders über diese mehrfarbigen.










Die Brautspiere öffnet erste Blüten. Wenn sie voll erblüht ist sieht es immer aus, als läge Schnee auf den Zweigen. 








Schachbrettblumen, dahinter treibt eine Pfingstrose aus.




Auch die weißen Narzissen blühen jetzt, während die gelben schon zum Teil abgeblüht sind.







Noch ein Pfingstrosenaustrieb in der Abendsonne



Die Schleifenblumen blühen schon ganz schön lange.




Im Sommerfliederbeet habe ich weiße und noch spätere kleine rosa Tulpen. Die weißen haben sich offenbar vermehrt. Damit hatte ich gar nicht gerechnet :-).




Ich freue mich ganz besonders, dass diese kleine Schönheit wiedergekommen ist. Sie ist allerdings kleiner als im letzten Jahr.








Ich bin sehr gespannt auf das Margeriteninferno, das sich hier anbahnt.




Lilienaustriebe. Ursprünglich waren es zwei Zwiebeln. Bereits im letzten Jahr blühten 5 Pflanzen. Hier weiß ich die Sorte nicht, sie blüht aber recht früh.




Schlüsselblume und Brunnera "Jack Frost"




Im Klecksbeet tut sich auch einiges. Die Rosen sind zurückgeschnitten, zur Zeit gehört das Beet den Tulpen, Narzissen und Vergissmeinnicht.







...und den Rittern. Bisher hatte ich nicht so viel Glück mit ihnen, aber ich habe mir vorgenommen, ihnen dieses Jahr ordentlich Wasser und Futter zukommen zu lassen. Vielleicht mögen sich ja dann doch bleiben. Der erste neu gepflanzte hat zumindest schon mal Knospen :-).








 Auch vorm Haus übernehmen die Tulpen das Regiment.




Das soll an Bilderflut für heute reichen. Mal sehen, was die nächsten Tage so bringen. Angesagt ist ja ein Kälteeinbruch. Andererseits war auch Regen angesagt und die Sonne scheint immernoch. Überhaupt ist das Frühjahr hier mal wieder sehr trocken. Wenn es nicht bald wirklich mal regnet werde ich ordentlich wässern müssen.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und ein wunderbares Wochenende !

***



Kommentare

  1. wunderschöne Bilder, bei Dir blüht ja jede Menge! Ein schöner Garten!
    Dir auch ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Gerti !

      Liebe Grüße, Birgit

      Löschen
  2. Liebe Birgit,
    das sieht dich wunderschön frühlingsbunt aus bei dir und auch wenn dein Blog Sunnys Haus heißt, bedeutet das ja nicht, dass du immer darüber berichten musst. Ich schreibe auch oft über ganz andere Sachen, als den Garten, weil mir einfach danach ist. Hier ist es gerade so kalt...fast Null Grad, aber die erste offene Tulpe durfte ich trotzdem Freitag bewundern. Sonst blühen Narzissen und Traubenhyazinthen auch...mit der Schachbrettblume hab ich Probleme...sie wird immer weniger.
    Einen schönen Sonntag,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,

      ursprünglich hatte ich den Blog angefangen, um ein Bautagebuch zu führen :-). Inzwischen könnte er eher Sunnys Garten heißen. Dass sich das Themespektrum erweitert finde ich gut - nur dass meine Baustelle gerade ruht geht mir auf die Nerven. Naja, aber das wird hoffentlich auch mal wieder besser.

      Draußen ist alles weiß, es hat wirklich gefroren heute Nacht. Ich hoffe, alle Pflanzen haben das überlebt.

      Dir auch einen schönen Sonntag !

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.