Der Garten im Januar - erste Neuaustriebe

Huch, morgen ist schon Februar ! Zeit für die Januarbilder aus dem Garten. So richtig viel gibt es zur Zeit leider nicht zu sehen, aber ich freue mich über erste Neuaustriebe :-).

 Im Januar gab es viel Frost und ein bisschen Schnee, zumindest in der ersten Hälfte. Die Lenzrosen haben schon sehr früh Knospen und hängen im Frost naturgemäß etwas durch, erholen sich dann aber auch schnell wieder.








Samenstände von Iberis umbellata, dahinter eine Heuchera mit ersten neuen Blättern :-)







Die Fetthenne ist auch schon zu sehen.





Ein erstes Schneeglöckchen !










Orientalischer Mohn








Im Klecksbeet tut sich auch was, wenn auch nicht viel ;-)





Die Elfenblume hat noch Blätter.



Lungenkraut und die Rosette eines Fingerhuts




Die Stars sind nach wie vor die Helleboren














Kroken... :-))))




Ende Januar liegt kein Schnee mehr, dafür regnet es und ist stürmisch. Aber ganz vereinzelt sind schon Schneeglöckchen aufgeblüht :-) ! Es geht lohoooos ! Ich hoffe, dass ich im Februar schon wieder mehr neue Blüten zeigen kann.




Kommentare

  1. Huhu Birgit,
    oh ja, es ist schon erstaunlich weit. Das hab ich am Samstag bei meinem Rundgang auch festgestellt.
    Die Elfenblume habe ich von meiner Nachbarin geschenkt bekommen und auch im Garten. Sie hat erstaunlicherweise so viel Laub, so daß ich mich frage, muss das überhaupt weggeschnitten werden?
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bine,
      meine Elfenblume ist erst letztes Frühjahr hier eingezogen, insofern hab ich da noch keine Erfahrung. Ich denke aber, solange das Laub frisch und grün ist kann es bleiben. Sie blüht ja auch recht früh, glaube ich. Nicht, dass man dann nach dem aufräumen keine Blüten bekommt....
      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  2. Guten Morgen Birgit,
    Danke für deinen lieben Kommentar! Das habe ich zum Anlass genommen, mal deine Seite anzuschauen. Und ich bin natürlich gleich hängengeblieben.. Du hast eine Fingerhutrosette, die so ausschaut, wie etwas, wo ich noch nicht weiss, was es wird. Viele tippen auf Borretsch.. Ich bin gespannt!
    Durch die immer wieder milderen Tage guckt im Garten doch schon einiges raus. Bin ja so froh, dass manche Pflanzen nach den Sonnenstunden gehen und sich daher noch nicht trauen zu wachsen ;) Sonst hätte man bei jedem Frost Angst, sie würden kaputt gehen..
    Schöne Bilder! Regen zu einem Gartenspaziergang an..
    Viele Grüsse,
    Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin moin Tatjana,
      freut mich, dass Du hergefunden hast ! Ich schau bei Dir auch immer sehr gern.
      Dann bin ich ja mal gespannt, ob das bei Dir ein Fingerhut oder ein Borretsch wird :-). Ist ja beides sehr schön.
      Ha, da fällt mir ein, ich hab im Gemüsegarten zwei Rosetten, die so ähnlich aussehen, aber eben nicht genauso. Vielleicht ist das Borretsch ! Das würde mich ja sehr freuen.
      Ja, ich bin auch froh, dass die Pflanzen nicht so vorpreschen. Wer weiß, was das Jahr wintermäßig noch so bereithält.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.