Die Erweiterung des Rosengartens

Ok zugegeben, "Rosengarten" ist ein bisschen übertrieben, es ist im Grunde eine kleine Ecke, die jetzt vor dem neuen Sitzplatz um ein Beet erweitert werden soll. 


Zur Erinnerung vorher:



Nach Entfernung des Welleternits



Und nun geht es weiter. Zunächst hatte ich einen Streifen Phacelia umgepflanzt, die Pflanzen waren allerdings schon recht groß und haben die Aktion bei der Trockenheit nicht so gut überstanden. Dann wurde der Streifen zu einem geschwungenen Beet erweitert.




Als nächstes war ich in der Gärtnerei und habe Rosen ausgesucht. Gar nicht so einfach… es gibt soooo viele, die ich gerne hätte. Sechs sind es nun insgesamt geworden, alle duftend ! Außerdem Lavendel für den Rand und einfaches Mutterkraut sowie einmal Geranium "Rozanne". Letztere bekommt ja schnell einen Durchmesser von einem Meter, so dass ich hoffe, dass sie fast das ganze Beet umranken wird.





Leonardo da Vinci






Rhapsody in blue



Kletterrose Jasmina






Innocence




Ascot



Lovely greene


Nun muss alles schön einwachsen. Ich bin schon gespannt, ob die Rosen im Nächsten Jahr auch so abgehen wie die im Beet nebenan.

Als nächstes brauche ich noch ein Rankgitter für die Jasmina und Steine für den Beetrand, das sieht sonst zu chaotisch aus und der Rasen wächst so schnell wieder ins Beet. Darum kümmere ich mich nächste Woche. 




Kommentare

  1. Liebe Birgit,
    schöne Auswahl! Und nun kräfrtig gießen bis zum Einwachsen. Aber die Kannen sehe ich ja schon dort stehen. Und nächstes Jahr genießt Du dann von "innen" den Herausblick, falls Du noch durchgucken kannst :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,

      jawoll, das mache ich. In den letzten Tagen hat es sogar immer mal so drei bis fünf Liter/m2 geregnet. Auf den nächsten Sommer bin ich auch gespannt. Ich hoffe, ein bisschen Ausblick bleibt :-).

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen
  2. Liebe Birgit,
    da sieht man wieder einmal ganz deutlich, was man alles erreichen kann, wenn man Phantasie und Arbeitskraft paart. Dieses Fleckchen Erde ist ja nicht mehr wieder zu erkennen! Eine wirklich gelungene Aktion! Glückwunsch!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      vielen Dank ! Ich bin auch froh, dass wir das im letzten Jahr schon angepackt haben, obwohl noch so viel im Haus zu tun war. Es ist zu schön, einen Platz draußen zu haben für eine kleine Auszeit oder auch zum arbeiten. Gestern saß ich mit liebem Besuch dort und es war sehr gemütlich, obwohl - oder gerade weil - es zwischendurch geregnet hat.

      Liebe Grüße
      Birgit

      Löschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare - dadurch macht das ganze erst richtig Spaß !
Ungefragt platzierte Werbelinks werden entfernt.